DIE LINKE
im Stadtrat Fürth

DIE LINKE im Stadtrat Fürth.

Das soziale Gewissen der Stadt.



Facebook

Interessantes & Aktuelles:

Schauen Sie sich an, was wir bislang im Stadtrat gemacht haben und welche Anträge und Anfragen wir gestartet haben.

Unter Infos berichten wir über unsere Aktivitäten.

Fahrraddemo: Rechtabbiegerspur an der Stadtgrenze

Wir fordern mehr Platz auf der Straße

Die Rechtsabbiegespur an der Stadtgrenze für die RadfahrerInnen

Foto von der Kreuzung mit rot markierten Radstreifen

Gerade die Stadtgrenze ist als Verkehrsknotenpunkt für alle Verkehrsteilnehmer einseitig nur für das Auto optimiert. Fußgänger und Radfahrer haben hier das Nachsehen: Einerseits ist es höchst gefährlich für die schwächsten Verkehrsteilnehmer diese Kreuzung zu queren. Anderseits ist dieser Verkehrsknotenpunkt ein Desaster - was zahlreiche Unfälle auf dieser Kreuzung beweisen.

Insbesondere fordern wir, dass den Radfahrern eine sichere Querung dieser Kreuzung ermöglicht wird. Viele Menschen würden nämlich sehr gerne auf das Fahrrad umsteigen, fühlen sich aber unsicher. Oder würden Sie ihr Kind über diese Kreuzung fahren lassen? Und ist diese Verkehrssituation behindertengerecht?

Warum das Ganze?

Am 06.05.2019 wird im Verkehrsausschuss über einen Antrag "Die Linke" abgestimmt. Der Antrag betrifft eine Spur für den Radverkehr an der Stadtgrenze.

ADFC Fürth - info@adfc-fuerth.de

Resebeiträge:



Der nächste kommunalpolitische Arbeitskreis und Stadtratsvorbereitung ist am Montag, 20. Mai 2019 um 19.00 Uhr im Büro Königstraße 95 in Fürth (neben dem jüdischen Museum). 

Informationen aus dem Stadtrat - Besprechung der offenen Punkte der Stadtratssitzung - Initiativen und Anträge

 

 Termine:

- Mittwoch 27. März 2019 bis Dienstag 7. Mai 2019: Ausstellung in Erlangen "100 Jahre Revolution und die Ereignisse in der Region"

Die Ausstellung erinnert an die heute (fast) vergessene revolutionäre Aufbruchstimmung und den räterepublikanischen "Freistaat Baiern" vor 100 Jahren. Fotos, Kurzbiografien, zeitgeschichtliche Dokumente und Beschreibungen geben Auskunft über den "liberalsten Staat, den es je auf deutschem Boden gab." Auch die Ereignisse in der Region wie z. B. die Ausrufung der Räterepublik in Fürth werden dargestellt. Ausstellungsort Stadtbibliothek Erlangen, Marktplatz 1, Erlangen. Öffnungszeiten Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 10:00 Uhr bis 18:30 Uhr, Samstag 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr, Mittwoch und Sonntag geschlossen. Führung durch die Ausstellung Dienstag 7. Mai 2019 18:30 Uhr mit der Kuratorin Ingrid Scherf aus München. Die Ausstellung ist anschließend vom 9. Mai 2019 bis 26. Mai 2019 in der Villa Leon, Philipp-Koerber-Weg 1, Nürnberg zu sehen.

 

- Dienstag 23. April 2019 "Die Rechtsregierung in Österreich - eine Zwischenbilanz" - Nürnberg

12-Stunden-Tag, Sozialabbau, steigende Mietpreise, Mehrwertsteuersenkung für Hoteliers - seit etwa einem Jahr verwaltet die Koalition aus FPÖ und ÖVP die Regierung in Österreich. Vortrag und Diskussion mit Anne Rieger aus Graz. 19:00 Uhr Dialog der Kulturen, Bauvereinstraße 34, Nürnberg

 

- Mittwoch 24. April 2019 "Die Rechtsregierung in Österreich - eine Zwischenbilanz" - Erlangen

12-Stunden-Tag, Sozialabbau, steigende Mietpreise, Mehrwertsteuersenkung für Hoteliers - seit etwa einem Jahr verwaltet die Koalition aus FPÖ und ÖVP die Regierung in Österreich. Vortrag und Diskussion mit Anne Rieger aus Graz. 18:30 Uhr Bürgertreff ISAR 12, Isarstraße 12, Erlangen

 

- Mittwoch 24. April 2019 Attac-Plenum in Fürth

19:00 Uhr Welthaus, Gustavstraße 31

 

- Donnerstag 25. April 2019 Fürther Sozialforum

18:30 Uhr Eine-Welt-Haus, Gustavstraße 31

  

- Donnerstag 25. April 2019: Zukunft der Pflege aus der Sicht eines Wohlfahrtsverbands

51. Pflegestammtisch in der Region Nürnberg. Referent Michael Schwarz, Direktor Caritas Verband Nürnberg. 18:30 Uhr Nachbarschaftshaus Gostenhof, Adam-Klein-Straße 6, Nürnberg. Eintritt frei

 

- Donnerstag 25. April 2019 Zero-Waste-Monatstreffen

Müllvermeidung für Anfänger und "Profis". 19:00 Uhr Cafe im Filmhaus, Königstraße 93, Nürnberg

 

- Donnerstag 25. April 2019 Podiumsveranstaltung "Für den Frieden in Bewegung - damals und heute"

Aktivist*innen aus der Region berichten von ihren Erfahrungen und diskutieren die aktuelle Kriegsgefahr. Die Friedensbewegung in Deutschland hat Tradition - Widerstand gegen Wiederaufrüstung, Krefelder Appell  gegen den NATO-Doppelbeschluß, Proteste gegen deutsche Kriegseinsätze und die Rüstungsindustrie. Welche Kampagnen waren besonders prägend? Welche Erfahrungen wurden gemacht? Und was können wir für die heutigen Herausforderungen daraus lernen? Es berichten u. a. Niklas Haupt (zu seinen Erfahrungen im Schülerbündnis gegen den Irak-Krieg), Hans Brenner (war u. a. in einem Soldatenrat in der Oberpfalz aktiv) und Walter Bauer (seit über 50 Jahren Teil der Fürther Friedensbewegung). 19:00 Uhr Infoladen Benario, Nürnberger Straße 82, Fürth

 

- Freitag 26. April 2019 Prozess gegen M31-Aktivistinnen

Am 31. Mai 2017 blockierten über 300 Schüler*innen und andere Aktivist*innen die Abschiebung des Berufsschülers Asif N. nach Afghanistan. Gegen die Solidarität setzt der Staat auf Repression. Kommt zur solidarischen Prozessbegleitung im Prozess gegen zwei Aktivistinnen des 31. Mai 2017 um 8:45 Uhr vor das Amtsgericht Nürnberg, Fürther Straße 110

 

- Freitag 26. April 2019: Infostand der LINKEN zur Europawahl in der Fürther Fussgängerzone

 

- Freitag 26. April 2019 Klimademo #FridaysForFuture

14:00 Uhr Erlangen Altstädter Kirchenplatz

16:00 Uhr Würzburg Hauptbahnhof

 

- Freitag 26. April 2019 Kundgebung zum Tschernobyl-Tag

Am 26. April 1986 explodierte der Reaktor des Blocks 4 des Atomkraftwerks Tschernobyl. Atomkraft ist keine sichere Energiequelle, die Entsorgung des Abfalls ist und bleibt ungelöst. Kundgebung 20:00 Uhr Grüner Markt, Fürth

 

- Samstag 27. April 2019: Infostand der LINKEN zur Europawahl in der Fürther Fussgängerzone

 

- Samstag 27. April 2019 Internationaler Tag zur Abschaffung der Tierversuche (Ärzte gegen Tierversuche AG)

An der Erlanger Uni werden Tierversuche mit dem Schweregrad "schwer" durchgeführt. Die Kampagne "Schwimmen bis zur Verzweiflung" weist auf Forcierte Schwimmtests in Erlangen hin. Infostände, Reden, Beiträge, Demo in OP-Kitteln ab 11:00 Uhr Schloßplatz Erlangen

 

- Samstag 27. April 2019 Antifaschistischer Stadtrundgang gegen den reaktionären Vormarsch

Start 13:00 Uhr Weißer Turm, Nürnberg

 

- Samstag 27. April 2019 Artensterben - wir trauern öffentlich!

Mehr als 27.000 Arten sind derzeit vom Aussterben bedroht - ein Fünftel aller Vogelarten, ein Viertel aller Säugetierarten, ein Drittel aller Korallenarten, fast die Hälfte aller Amphibienarten. Die Dunkelziffer liegt um Einiges höher. In den letzten 30 Jahren haben wir über 70% der Insektenmenge verloren. Wir trauern um die durch Handlungen von Menschen bereits ausgestorbenen und von Aussterbung bedrohten Arten. Treffen 12:45 Uhr Hallplatz Nürnberg. Ab 13:00 Uhr Schweigemarsch zum Rathaus - in Trauerkleidung, Schildern in Form von Grabkreuzen.... Vor der Rathaustür symbolische Beerdigung der ausgestorbenen Tierwelt

 

- Samstag 27. April 2019 Podiumsdiskussion "Gesetzesverschärfungen und rechte Bewegungen - Die reaktionäre Offensive: Analyse und Gegenstrategien"

Es diskutieren Mathes Breuer (Rechtsanwalt aus München), Martin Kirsch (Informationsstelle Militarisierung Tübingen) und ein Vertreter der Organisierten Autonomie. 19:00 Uhr Nachbarschaftshaus Gostenhof, Großer Saal, Adam-Klein-Straße 6, Nürnberg

 

- Montag 29. April 2019 "Smarte grüne Welt? Digitalisierung zwischen Überwachung, Konsum und Nachhaltigkeit"

Ist Digitalisierung eine große Chance oder ein großes Risiko für die Gesellschaft? Referat und Diskussion mit Anja Höfner, Mitarbeiterin am Institut für Ökologische Wirtschaftsforschung in Berlin 18:30 Uhr Bildungszentrum Nürnberg, Gewerbemuseumsplatz 1

 

- Montag 29. April 2019 Treffen Bündnis "Frieden in Kurdistan"

19:00 Uhr Dialog der Kulturen, Fürther Straße 40A, Nürnberg

 

- Montag 29. April 2019 Arbeitsgruppe Bedingungsloses Grundeinkommen

19:30 Uhr Nachbarschaftshaus Gostenhof, 1. OG, Adam Klein Straße 6, Nürnberg

 

- Montag 29. April 2019 Treffen Regionalgruppe "Neue Entspannungspolitik Jetzt!"

19:30 Uhr Friedensmuseum Nürnberg, Kaulbachstraße 2

 

- Dienstag 30. April 2019 Antikapitalistische Vorabenddemo zum 1. Mai in Fürth (Antifaschistische Linke Fürth und Stradevia 907)

Eine Stadt für Alle erkämpfen - die rechte Offensive stoppen! Demobeginn 18:30 Uhr Kleine Freiheit Fürth

 

- Dienstag 30. April 2019 Kubanischer Filmabend "Community Doctors"

Infos über die weltweit einzigartige Ausbildung der Mediziner*innen in Kuba. Einführung Dr. Medaro Gomez, Musik von Tohil. 19:00 Uhr DIDF Nürnberg, Wiesenstraße 86

 

- Mittwoch 1. Mai 2019 Demos und Kundgebungen zum Tag der Arbeit: Europa. Jetzt aber richtig! Auf der Straße für ein solidarisches & gerechtes Europa!

Fürth: 1. Mai-Demo ab 10:00 Uhr vom Hauptbahnhof zum Grünen Markt. Am Grünen Markt in Fürth gibt es ab 11:00 Uhr zur Kundgebung (u. a. mit Ruth Brenner (Vorsitzende DGB KV Fürth) und Grußworten von OB Dr. Thomas Jung und Dekan Andre Hermany) wieder Grill, Getränke und natürlich Infos, Kaffee und Kuchen bei den LINKEN, 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr Musik von Quantensprung

Nürnberg: 1. Mai-Demo des DGB mit DGB-Jugend 10:00 Uhr ab Aufsessplatz zum Kornmarkt, ab 11:15 Uhr DGB-Maikundgebung und Maifeier am Kornmarkt, Rede von Johann Horn (Bezirksleiter IG Metall Bayern), Begrüßung durch Stephan Doll (Geschäftsführer DGB Mittelfranken), Grußworte von Dr. Ulrich Maly (OB Nürnberg) und Stephan Kopp (Evangelischer Dekan, Nürnberg), Jugendrede Denise Brandl (DGB Jugend Mittelfranken). Musik von Eray

Nürnberg: Revolutionäre 1. Mai Demo ab 11:30 Uhr Startpunkt mit Auftaktkundgebung Bauerngasse, Demo mit Zwischenkundgebungen in der Wölckernstraße und am Jakobsplatz, wenn die Demo zurück ist ab ca. 14:00 Uhr Internationalistisches Straßenfest Müllnerstraße

Erlangen: 10:00 Uhr Auftakt am Neustädter Kirchenplatz mit Demo, 11:00 Uhr Kundgebung mit Thomas Händel (ehem. 1. Bevollmächtigter IG Metall Fürth und Europaabgeordneter der LINKEN), Auftaktrede Wolfgang Niclas (Vorsitzender DGB KV Erlangen), Grußwort von Dr. Florian Jannik (OB Erlangen), Rede von Bernd Schnackig (Kontaktstelle für Arbeitslose Arbeitnehmerpastoral Bamberg). Beiträge aus den Betrieben, Kinderhüpfburg, Clown- und Zirkusprogramm mit Francesca Mimosa Furiosa, Essen und Getränke Karnevalsgesellschaft Narrlangia Rot-Weiss e.V.

 

- Donnerstag 2. Mai 2019: Aufruf zu Hausbesetzungen

Eine Mietaktivistin wird strafrechtlich verfolgt, weil sie angeblich auf der Demo am 14. Juli 2018 zu Hausbesetzungen aufgerufen habe. Kommt zur Solikundgebung vor dem Prozeß, danach zur Prozeßbegkeitung. Ab 7:45 Uhr Fürther Straße 110, Nürnberg

 

- Donnerstag 2. Mai 2019 Erstes Treffen des Offenen Tischs Migration in Fürth (ehem. Initiative Bildung statt Abschiebung)

Gemeinsame Netzwerkarbeit mit Geflüchteten und Migrant*innen zur Verbesserung ihrer Situation und Stärkung ihrer Rechte: 19:00 Uhr Gemeinnütziges Kinder- und Jugendhilfezentrum Fürth (KJHZ),  Königstraße 129, Erdgeschoß, Fürth

 

- Donnerstag 2. Mai 2019 Die "Verschwundenen" von Syrien - Amnesty International diskutiert

Vortrag von Dr. Christian Thuselt (Institut für politische Wissenschaften an der FAU Erlangen-Nürnberg) zum syrischen Bürgerkrieg und der aktuellen Situalion in Syrien. Danach Film "Syria's Disappeared - The Case against Assad", Interview mit der Regisseurin Sara Afshar und Diskussion 19:00 Uhr Casablanca, Brosamerstraße 12, Nürnberg

 

- Donnerstag 2. Mai 2019 Auftakttreffen "Ende Gelände Nürnberg"

Ende Gelände versucht durch dezentrale Aktionen für den Klimawandel und den Ausstieg aus der Kohle zu sensibilisieren und Druck auf die Verantwortlichen und das dahinter stehende System auszuüben. System change not Climate change! 20:00 Uhr Projekt 31, An den Rampen 31, Nürnberg

 

- Freitag 3. Mai 2019: Infostand der LINKEN zur Europawahl in der Fürther Fussgängerzone

 

- Freitag 3. Mai 2019 #FridaysForFuture Schulstreiks

16:00 Uhr Fürth Drei-Herren-Brunnen: Demo Families For Future

 

- Freitag 3. Mai 2019 bis Mittwoch 15. Mai 2019 Wanderausstellung "Backbox Abschiebehaft - Bilder und Geschichten von Menschen, die gerne geblieben wären"

Seit mittlerweile 100 Jahren besteht in Deutschland die Abschiebehaft - als vorläufige Endstation für Menschen, die auf der Suche nach Sicherheit und Perspektive waren. Schuldig gemacht haben sie sich nur eines Vergehens: Sie alle sind Migrant*innen, sie alle haben Hoffnungen und Träume mitgebracht. Um sie besser abschieben zu können, existiert die Abschiebehaft - als Haft ohne Straftat. Und diese soll in Bayern und Deutschland massiv ausgeweitet werden, obwohl beinahe die Hälfte der Inhaftierungen als rechtswidrig gilt. Die Ausstellung "Blackbox Abschiebehaft" erzählt die Geschichte von 12 Menschen, die gerne geblieben wären und dokumentiert die Konsequenzen von Haft und Abschiebung für ihr Leben. Aufgeworfen werden Fragen nach Verantwortung, Humanität und globaler Gerechtigkeit. Ausstellung im Nachbarschaftshaus Gostenhof, Adam-Klein-Straße 6, Nürnberg. Ausstellungseröffnung mit Militiadis Oulios in der Aula des Nachbarschaftshauses am 3. Mai 2019 um 18:00 Uhr. Militiadis Oulis skizziert in der Eröffnungsveranstaltung die Geschichte der deutschen Asylpolitik und zeigt anhand der Lebensläufe von Abgeschobenen, welche brutale Konsequenzen solche Maßnahmen haben. Er wirft einen Blick hinter das System der Blackbox Abschiebehaft, seine Geschichte und Dimension und zeigt Beispiele für Gegenwehr.

 

- Freitag 3. Mai 2019 7. Fürther Inklusives Soundfestival 2019

Menschen machen Musik. Menschen mit und ohne Behinderung am liebsten gemeinsam. Im Kulturforum Fürth, Würzburger Straße 2 spielen ab 19:00 Uhr NIA extended version (Dortmund). Tus nua (Rosenheim), Die Schicken Swingschnitten (Fürth) und Route Rockers (München). Visuelle Begleitung VJ Smo King und Crew (Köln)

 

- Freitag 3. Mai 2019 Vortrag "Besser leben ohne Plastik"

Vortrag zur Plastikvermeidung von Spiegel-Bestseller-Autorin und Talkshow-Star Nadine Schubert 19:30 Uhr Akademie CPH, Königstraße 64, Nürnberg

 

- Samstag 4. Mai 2019: Europäischer Protesttag für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

Auf die Situation von Menschen mit Behinderung aufmerksam zu machen und sich dafür einsetzen, daß alle Menschen gleichberechtigt an der Gesellschaft teilhaben können - das ist das Ziel des Europäischen Protesttags für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. #MissionInklusion - Die Zukunft beginnt mit Dir ist der Aufruf, die inklusive Gestaltung unserer Lebenswelt aktiv in die Hand zu nehmen. Denn eine Veränderung in der Gesellschaft erreichen wir nur gemeinsam. Am Europäischen Protesttag für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung präsentieren sich ab 11:00 Uhr am Grünen Markt Fürth der Fürther Behindertenrat, die Lebenshilfe Fürth e.V. mit dem Cafe Samocca, AWO Fürth, VDK Fürth, Bayerisches Rotes Kreuz Fürth und viele andere. 11:00 Uhr Eröffnung durch OB Dr. Thomas Jung. Musikprogramm der Musikschule Fürth: 11:15 Uhr Route Rockers (München), 12:15 Uhr Hallemann Singers (Fürth), 12:30 Uhr NIA extended version (Dortmund), 13:45 Uhr Step by Step Tanzgruppe (Fürth), 14:00 Uhr Hundert Wunder Theater (Fürth), 15:00 Uhr Los Sasalidos (Fürth). Moderation: Toni Klug

 

- Samstag 4. Mai 2019: Infostand der LINKEN zur Europawahl in der Fürther Fussgängerzone

 

- Samstag 4. Mai 2019: UN-Zug in Nürnberg

Vor zehn Jahren unterschrieb Deutschland die UN-Behindertenrechtskonvention. Inklusion wurde als Menschenrecht durch die UN beschlossen. Seitdem ist viel zu wenig passiert. 10:30 Uhr bunte, fröhliche und laute Demo von der Lorenzkirche über die Karolinenstraße zum Jakobsmarkt, dort 11:30 Uhr Begrüßung durch Michael Mertel, Vorstand des Behindertenrats Nürnberg, bis 13:30 Uhr Abschlusskundgebung mit Grußworten der Vorsitzenden des mittelfränkischen Behindertenrats Angelika Feisthammel, der stellvertretenden Bezirkstagspräsidenten Christa Naaß, OB Dr. Ulrich Maly und Dinah Radke, die vor 10 Jahren bei der Unterzeichnung der UN-Behindertenrechtskonvention in New York dabei war. Spannende Interviews zum Thema Inklusion, Infostände von Teilhabeberatungsstellen (EUTB), der Lernwerkstatt Inklusion und anderen, Rollstuhlparcours, Blindentischfussball und Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch 

 

- Samstag 4. Mai 2019 Workshop "Konflikte konstruktiv lösen, bevor sie eskalieren"

Workshop zum Konfliktmanagement mit Franz Wiehler 9:30 Uhr bis 17:30 Uhr Zentrum aktiver Bürger, Gostenhofer Hauptstraße 63, Nürnberg

 

- Samstag 4. Mai 2019 Offenes Forum Kommunalwahl 2020 - Kommunale Verkehrspolitik mitgestalten!

Ideen für eine modernde Verkehrspolitik in Nürnberg, u. a. mit Elisabeth Ramthun (Aktivistin gegen Fahrpreiserhöhungen), Bernd Baudler (Verkehrsclub Deutschland VCD), Jens Ott (ADFC) und Elisabeth Most (aktiv im Bürgerverein Altstadt). Wokshops zu den Themen Radverkehr, ÖPNV, Fußverkehr und Autoverkehr. Wie sollte die Verkehrspolitik in Nürnberg in Euerem Sinne gestaltet werden? Diskutiert mit - ab 13:00 Uhr im Nachbarschaftshaus Gostenhof, Adam-Klein-Straße 6, Nürnberg

 

- Samstag 4. Mai 2019 1. Global Marijuana March Fürth

Keine Pflanze ist Illegal - für die Legalisierung von Cannabis! 14:00 Uhr Grüner Markt Fürth

 

- Samstag 4. Mai 2019 7. Fürther Inklusives Soundfestival

Menschen machen Musik. Menschen mit und ohne Behinderung am liebsten gemeinsam. Im Kulturforum Fürth, Würzburger Straße 2 spielen ab 19:00 Uhr Patchwork (Fürth), Alle Neune (Fürth), Vollgas (Fürth), Vollgas Connected (Fürth), Feveran Quartett (Bochum) und zum Abschluß Feveran Quartett und Vollgas Connected gemeinsam. Visuelle Begleitung VJ Smo King und Crew (Köln)

 

- Montag 6. Mai 2019 Öffentliche Sitzung des Verkehrsausschusses des Stadtrats Fürth

15:00 Uhr Rathaus, Königstraße 88, Großer Sitzungssaal, Raum 203. Auf der Tagesordnung u. a. die Anträge der LINKEN zu den Themen "Tempo 30 vor Schwabacherschule" und "Rechtsabbiegespur Stadtgrenze den Radfahrer*innen zur Verfügung stellen"

 

- Montag 6. Mai 2019: Offene Ortsvorstandssitzung DIE LINKE Fürth

18:00 Uhr Büro DIE LINKE, Königstraße 95 (neben dem Jüdischen Museum)

 

- Montag 6. Mai 2019 Agenda 21 Kino "RACING EXTINCTION - Das Ende der Artenvielfalt?"

Dokumentarfilm über den Artenrückgang bei Tieren und Pflanzen, USA 2015. 18:00 Uhr Kino Babylon, Nürnberger Straße 3, Fürth. Anschließend Diskussion mit Elisabeth Witan, Stadt Fürth

 

- Montag 6. Mai 2019: Treffen des Nürnberger Friedensforums

19:00 Uhr Nachbarschaftshaus Gostenhof, Adam-Klein-Straße 6, Nürnberg

 

- Montag 6. Mai 2019: Mut braucht Schutz (Friedensmuseum Nürnberg, amnesty international)

Wer sich für Menschenrechte einsetzt, wird zunehmend diffamiert, überwacht, durch repressive Gesetze an der Arbeit gehindert und mancherorts auch ermordet. Wie funktioniert der Schutz dieser Menschen über Amnesty International? 19:30 Uhr Friedensmuseum Nürnberg, Kaulbachstraße 2

 

- Dienstag 7. Mai 2019 Bluepingu @Fürth Monatstreffen

19:00 Uhr Weltladen, Gustavstraße 31, Fürth

 

- Dienstag 7. Mai 2019 "Würden Barrikaden gebaut - ich wäre der erste, der sich daraufstellte" (Georg Heym, 1910)

Szenische Lesung mit Nadja Bennewitz, Martina Fries und Michael Liebler im Rahmen der Veranstaltungsreihe "100 Jahre Baierische Revolution". 20:00 Uhr Stadtbücherei Erlangen, Marktplatz 1

 

- Mittwoch 8. Mai 2019 Sitzung des Bau- und Werkausschusses des Stadtrats Fürth

15:00 Uhr Technisches Rathaus, Rückgebäude 1. OG, Hirschenstraße 2

 

- Mittwoch 8. Mai 2019 Offener Monatstreff ADFC Fürth

19:30 Uhr Herr und Kaiser, Kaiserstraße 89, Fürth. Gäste willkommen!

 

- Mittwoch 8. Mai 2019 "Zurück in die Stadt - Warum wir Land lieben und in der Stadt leben"

Kurzvortrag und Diskussion mit Dr. Nikolaus Poscharsky 17:30 Uhr Josephs, Karl-Grillenberger-Straße 3, Nürnberg

 

- Mittwoch 8. Mai 2019 Aktionskreistreffen "Mehr Demokratie/Bayern"

19:00 Uhr Nachbarschaftshaus Gostenhof, Adam-Klein-Straße 6, Nürnberg

 

- Donnerstag 9.Mai 2019 Aktionstag "Wer Demokratie WÄHLT keine Rassisten"

Div. Veranstaltungen in der Metropolregion Nürnberg:

17:30 Uhr Kundgebung mit Bühnenprogramm und Aktionen Hallplatz Nürnberg

 

- Donnerstag 9. Mai 2019 "Würden Barrikaden gebaut - ich wäre der erste, der sich daraufstellte" (Georg Heym, 1910)

Szenische Lesung mit Nadja Bennewitz, Martina Fries und Michael Liebler im Rahmen der Veranstaltungsreihe "100 Jahre Baierische Revolution". 19:00 Uhr in der Villa Leon, Philipp-Koerber-Weg 1, Nürnberg

 

- Donnerstag 9. Mai 2019 Fuchslochtreffen zur Bayerischen Räterepublik

"Eine Revolution mit der Leuchtkraft des Geistes" "1918 erkämpften Literaten und Künstler die Macht in Bayern". Franz H. schildert die Geschichte aus der Sicht von Betroffenen. Oskar Maria Graf und andere Zeitgenoss*innen helfen dabei. 19:00 Uhr NaturFreunde Nürnberg Mitte, Adolf-Braun-Straße 40

 

- Donnerstag 9. Mai 2019 Veranstaltung "100 Jahre Abschiebehaft - 100 Jahre unschuldig in Haft"

mit Frank Gockel (Hilfe für Menschen in Abschiebehaft Büren e.V.) und Rechtsanwalt Michael Brenner. Aktuelle Situation in Büren, dem größten Abschiebegefängnis Deutschlands, Geschichte und juristische Praxis der Abschiebehaft und politische Einordnung von Lagerland, Abschottung und deutscher Festungspolitik 19:00 Uhr Desi Nürnberg, Brückenstraße 23

 

- Donnerstag 9. Mai 2019 "Pulverfass Der Nahe Osten - Pulverfass mit brennenden Lunten - Was tun?" Vortrag und Diskussion mit UN-Korrespondent und Buchautor Andreas Zumach (DFG-VK Erlangen)

Kriege in Syrien, Jemen und die eskalierende Lage nach Aufkündigung des Atomwaffenabkommens mit dem Iran durch Präsident Trump. Die Spannungen zwischen Iran, Israel und Saudi-Arabien nehmen bedrohlich zu und die Regierungschefs der beteiligten Staaten zündeln kräftig weiter. Was ist zu tun? 19:00 Uhr Pacellihaus Erlangen, Sieboldstraße 3. Eintritt frei

 

- Freitag 10. Mai 2019: Infostand der LINKEN zur Europawahl in der Fürther Fussgängerzone

 

- Freitag 10. Mai 2019: Selbsthilfebörse in Fürth (KISS Mittelfranken)

Selbsthilfegruppen stellen sich vor: 11:30 Uhr bis 15:00 Uhr vor dem Fürther Klinikum, Jakob-Henle-Straße 1

 

- Samstag 11. Mai 2019: Infostand der LINKEN zur Europawahl in der Fürther Fussgängerzone

 

- Samstag 11. Mai 2019: Empty the Tanks - Für die Beendigung der Haltung von Delfinen in Becken/Delfinarien

10:00 Uhr Demo/Kundgebung vor dem Haupteingang des Tiergartens Nürnberg, Am Tiergarten 30

 

- Sonntag 12. Mai 2019 Tag der Pflege

Bundesweit Aktionen und Kampagnen

 

- Sonntag 12. Mai 2019 Stadtrundgang "Fürth in der NS-Zeit - Enteignung, Verfolgung und Widerstand" (Woche der Brüderlichkeit)

Eine Führung von Geschichte für Alle e.V.. Treffpunkt 11:00 Uhr Parkplatz Uferstraße, Fürth

 

- Montag 13. Mai 2019: Fürther Friedensforum

18:30 Uhr Welthaus, Gustavstraße 31, Fürth

 

- Dienstag 14. Mai 2019 Monatstreffen Bluepingu @Fürth

19:00 Uhr Welthaus Fürth, Gustavstraße 31

 

- Dienstag 14. Mai 2019: Kommunalpolitisches Forum LINKE LISTE Nürnberg

18:00 Uhr Büro Äußere Cramer Klett Straße 11-13, Nürnberg

 

- Dienstag 14. Mai 2019 Die Macht der Commons. Frei, Fair und Lebendig

Wie können Kooperationen gestärkt und vermittelt werden? Was ist eine Kultur der Commons und was kann sie bewirken? Buchvorstellung und Diskussion mit Silke Helfrich und Auftakt zum Projekt CoKultur 19:00 Uhr Heizhaus, Wandererstraße 89 (beim Quelle-Turm), Nürnberg

 

- Mittwoch 15. Mai 2019 Fürther Bündnis gegen Rechts

18:30 Uhr Eine-Welt-Haus, Gustavstraße 31

 

- Mittwoch 15. Mai 2019 Buchvorstellung Abdullah Öcalan: "Manifest der demokratischen Revolution Bd. II Die kapitalistische Zivilisation - Unmaskierte Götter und nackte Könige"

mit Öcalan-Übersetzer Reimar Heider. 19:00 Uhr Desi, Brückenstraße 23, Nürnberg "Kapitalismus ist nicht Wirtschaft, sondern Herrschaft"

 

- Donnerstag 16. Mai 2019 Projekttreffen "Zero Waste City Nürnberg - für eine müllfrei(er)e Stadt"

19:00 Uhr Filmhauscafe K4, 2. OG, Königstraße 64, Nürnberg

 

- Donnerstag 16. Mai 2019: "Ich nahm die rote Fahne und schrie: Hoch die Revolution!". Frauen in der Räterepublik

Wie erlebten Frauen die baierische Revolution und Räterepublik? Wie sah ihre Beteiligung an den Räten aus? Teilten alle Revolutionäre die "Sehnsucht nach Gerechtigkeit von Mann und Frau"? Vortrag der Historikerin Nadja Bennewitz, M. A. über Protagonistinnen der baierischen Revolution und ihre frauenpolitischen Aktivitäten. 19:00 Uhr Villa Leon, Philipp-Koerber-Weg 1, Nürnberg

 

- Freitag 17. Mai 2019: Infostand der LINKEN zur Europawahl in der Fürther Fussgängerzone

 

- Freitag 17. Mai 2019 Offen und Frei - Europa, Demokratie, Menschenrechte

Diskussion mit Prof. Dr. Ursula Münch (Leiterin Ev. Akademie Tutzing), Prof. Dr. Dr. Heiner Bielefeldt (Theologe, Philosoph und Historiker, Lehrstuhl für Menschenrechte und Menschenrechtspolitik an der Uni Erlangen), Dr. Elisabeth Preuß (Erlanger Bürgermeisterin), Oberkirchenrat Michael Martin und Gergely Pröhle (ehem. ungarischer Botschafter in Deutschland). Moderation Martin Becher (Bayerisches Bündnis für Toleranz). 13:00 Uhr bis 18:30 Uhr Kreuz+Quer, Bohlenplatz 1, Erlangen

 

- Freitag 17. Mai 2019 Critical Mass Fürth

18:00 Uhr ab Paradiesbrunnen/Kleine Freiheit Fürth. Radfahren im Verband, u. a. für eine Verbesserung der Fahrradinfrastruktur

 

- Freitag 17. Mai 2019 Film "Es geht durch die Welt ein Geflüster"

Originalaufnahmenvon 1918/19 und Interviews mit den letzten Zeitzeug*innen und Aktivist*innen aus der Münchner Revolution und Räterepublik 1918/19. Die Filmemacherin Ulrike Bez wird in den Film einführen und steht zur Diskussion zur Verfügung 19:00 Uhr Filmhaus Kino Nürnberg, Königstraße 93

 

- Samstag 18. Mai 2019: Infostand der LINKEN zur Europawahl in der Fürther Fussgängerzone

 

- Samstag 18. Mai 2019 Aktion gegen Einweg-Plastik in Fürth

Infos zu Umweltproblemen mit Einweg, Alternativen (Mehrwegbecher, Stoffbeutel...), Begutachtung der Abfallkübel, Begehung der umliegenden Gastronomie, Müll-Sammel-Aktion, Erstellen von Müllskulpturen u.v.m. -  11:00 Uhr bis 13:00 Uhr Fussgängerzone Fürth (bei Neuer Mitte)

 

- Samstag 18. Mai 2019 Offen und Frei - Europa, Demokratie, Menschenrechte

Diskussion zur Europawahl mit Dr. Stephan Dünwald (Bayerischer Flüchtlingsrat), Prof. Dr. Dr. Heiner Bielefeldt (Theologe, Philosoph und Historiker, Lehrstuhl für Menschenrechte und Menschenrechtspolitik Uni Erlangen), Thomas Höhne (Landesverband der Sinti und Roma) und Lea Sedlmayr (Europareferentin Bayerischer Jugendring). 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr Kreuz+Quer, Bohlenplatz 1, Elangen

 

- Samstag 18. Mai 2019 AfD-Spitzenpolitiker verbreiten ihre Hassparolen in Nürnberg - Kommt zur Gegendemo!

13:00 Uhr Lorenzer Platz, Nürnberg

 

- Sonntag 19. Mai 2019: Demo von "Die Vielen - Künstler und Kulturschaffende gegen den Rechtsruck"

Für ein Europa der Vielen. Kommt vorbei - seid bunt, seit laut, seid glänzend! Auftakt 12:00 Uhr vor dem Staatstheater Nürnberg, Demozug über den Willy-Brandt-Platz zur Lorenzkirche. Dort 14:00 Uhr Abschlußkundgebung mit zahlreichen Gästen

 

- Sonntag 19. Mai 2019 "Ein Europa für Alle - Deine Stimme gegen Nationalismus" - Demo in München

Gemeinsam gegen Nationalismus und für ein demokratisches, friedliches und solidarisches Europa. Auftakt 12:00 Uhr Odeonsplatz München

 

- Sonntag 19. Mai 2019 Agenda-21-Kino "Die Wiese"

Der Naturfilmer Jan Haft zeigt die Welt der Wiese in Nahaufnahme. 11:30 Uhr Casablanca Kino Nürnberg, Brosamerstraße 12. Nach dem Film Diskussionsmöglichkeit mit Akteur*innen von "Die Wiese"/Bluepingu Nürnberg. Eintritt frei

 

- Montag 20. Mai 2019 Kommunalpolitischer Arbeitskreis Stadtratsvorbereitung der Fürther LINKEN um 19:00 Uhr im Büro Königstraße 95 (neben dem Jüdischen Museum)

 

- Montag 20. Mai 2019: Israel, Palästina und die Grenzen des Sagbaren (NEFF, Friedensmuseum Nürnberg)

Menschen, Gruppen und Vereine, die sich für die Verwirklichung von Menschenrechten in Palästina aussprechen, werden zunehmend unter Druck gesetzt und des Antisemitismus bezichtigt. Vortrag und Diskussion 19:00 Uhr mit Andreas Zumach, Journalist aus Genf 

 

- Montag 20. Mai 2019 "Das Politische ist persönlich - Tagebuch einer "Abtreibungsärztin"" - Vortrag von Kristina Hänel (Bund für Geistesfreiheit)

Von einer, die auszog, einen Unrechtsparagraphen zu kippen: Die giessener Ärztin Kristina Hänel und ihr Kampf auf das Recht zur Information über Schwangerschaftsabbruch. Buchvorstellung, Lesung, Diskussion 18:00 Uhr Nürnberger Akademie, Marmorsaal, 2. OG., Gewerbemuseumsplatz 2, Nürnberg

 

- Montag 20. Mai 2019: Film "Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt"

Dokumentarfilm D 2017. 19:30 Uhr Lux Agenda 2030 Kino, Leipziger Straße 25, Nürnberg. Danach Diskussion mit Daniela Mailänder, Referentin für FreshX. Eintritt frei

 

- Dienstag 21. Mai 2019 Sei dabei: Wir machen Europa sozial - Kundgebung mit Gregor Gysi, Martin Schirdewan, Kathrin Flach-Gomez und anderen

DIE LINKE um 17:30 Uhr auf dem Sebalder Platz in Nürnberg. Musik: Calum Baird

 

- Dienstag 21. Mai 2019: Offener Stammtisch der Fürther LINKEN

19:30 Uhr Gaststätte Zum Tannenbaum, Helmstraße 10, Fürth - Gäste willkommen!

 

- Mittwoch 22. Mai 2019 Öffentliche Sitzung des Stadtrats Fürth im Rathaus Königstraße 88 15:00 Uhr Großer Sitzungssaal Raum 203

 

- Mittwoch 22. Mai 2019 LOVE-Storm: Gemeinsam gegen Hass und Cyber-Mobbing (Friedensmuseum Nürnberg)

Medienpädagogischer Workshop zu Training und Aktionen gegen Hass im Internet. 9:30 Uhr bis 16:30 Uhr GIB, Fürther Straße 212, Gebäude B 1.1, Nürnberg

 

- Donnerstag 23. Mai 2019: "Ich nahm die rote Fahne und schrie: Hoch die Revolution!" Frauen in der Räterepublik

Wie erlebten Frauen die baierische Revolution und Räterepublik? Wie sah ihre Beteiligung an den Räten aus? Teilten alle Revolutionäre die "Sehnsucht nach Gerechtigkeit von Mann und Frau"? Vortrag der Historikerin Nadja Bennewitz, M. A. über Protagonistinnen der Baierischen Revolution und ihre frauenpolitischen Aktivitäten. 19:00 Uhr Archiv & Bibliothek Metropoletan Nürnberg, Eberhardshofstraße 11

 

- Donnerstag 23. Mai 2019 Monatstreffen ZeroWaste

Müllvermeidung für Anfänger und "Profis" 19:00 Uhr Cafe im Filmhaus Nürnberg, Königstraße 93

 

- Freitag 24. Mai 2019: Infostand der LINKEN zur Europawahl in der Fürther Fussgängerzone

 

- Samstag 25. Mai 2019: Infostand der LINKEN zur Europawahl in der Fürther Fussgängerzone

 

- Sonntag 26. Mai 2019: Wahl des Europaparlaments - Wählen gehen!! Deine Stimme für DIE LINKE

Und nach der Europawahl: Auf zur Wahlparty bei der LINKEN

 

- Sonntag 26. Mai 2019: Infoveranstaltung zum "Tag der Artenvielfalt" (Bund Naturschutz)

Kleine Mainau, Fürth (Stadtgrenze gegenüber Uferstadt)

 

- Montag 27. Mai 2019 Solidarität mit Nico - Freiheit für Afrin

Nico Schreiber wird von der Staatsanwaltschaft Nürnberg beschuldigt, bei den Demos "Freiheit für Afrin" im Januar/Februar 2018 eine verbotene Fahne gezeigt zu haben. Schluß mit der Kriminalisierung der kurdischen Bewegung und ihrer solidarischen Freund*innen! Keine Waffenexporte in die Türkei! Abzug aller türkischen Truppen aus den kurdischen Gebieten in Syrien! Begleitet Nico zum Prozeß: 9:00 Uhr Sitzungssaal 28 im Amtsgericht Nürnberg, Fürther Straße 110

 

- Montag 27. Mai 2019 Arbeitsgruppe Bedingungsloses Grundeinkommen

19:30 Uhr Nachbarschaftshaus Gostenhof, 1. OG, Adam Klein Straße 6, Nürnberg

 

- Montag 27. Mai 2019 Treffen Regionalgruppe "Neue Entspannungspolitik Jetzt!"

19:30 Uhr Friedensmuseum Nürnberg, Kaulbachstraße 2

 

- Mittwoch 29. Mai 2019 Öffentliche Sitzung des Bau- und Werkausschusses des Stadtrats Fürth

15:00 Uhr Technisches Rathaus, Rückgebäude, 1. OG, Hirschenstraße 2, Fürth

 

- Samstag 1. Juni 2019: Global Degrowth Day/Gutes Leben für Alle

Aktionen zum Thema "Sozial-Ökologischer Umbau"

 

- Samstag 1. Juni 2019 Offenes Forum Kommunalwahl 2020 - Verkehrspolitik mitgestalten! (DIE LINKE Nürnberg)

Kommunale Verkehrspoltik in Nürnberg - Ideen und Diskussionen von/mit Elisabeth Ramthun (Aktivistin gegen Fahrpreiserhöhungen), Bernd Baudler (VCD Verkehrsclub Deutschland), Jens Ott (ADFC) und Elisabeth Most (Bürgerverein Altstadt). Workshops zu den Themenfeldern Radverkehr, ÖPNV, Fussverkehr und Autoverkehr. Ab 18:00 Uhr im Nachbarschaftshaus Gostenhof, Adam-Klein-Straße 6, Nürnberg

 

- Montag 3. Juni 2019: Offene Ortsvorstandssizung DIE LINKE Fürth

18:00 Uhr Büro DIE LINKE, Königstraße 95 (neben dem Jüdischen Museum)

 

- Montag 3. Juni 2019: Ukraine und Polen aktuell

Referent: Reinhard Lauterbach, Journalist (Friedensforum Nürnberg)

 

- Mittwoch 5. Juni 2019 Offener Monatstreff ADFC Fürth

19:30 Uhr Herr und Kaiser, Kaiserstraße 89, Fürth

 

- Samstag 15. Juni 2019 Film "Luft zum Atmen"

Ein Film über 40 Jahre radikale Betriebsarbeit bei Opel Bochum von Johanna Schellhagen. Kolleg*innen, die sich Gehör verschafften - Ihre 40-jährige Praxis einer unbeirrten Betriebspolitik von unten zeigt, daß Widerstand möglich ist. Auch in Großbetrieben. Auch heute.  Premiere 19:00 Uhr Casablanca, Brosamerstraße 12, Nürnberg. Anschließend Diskussion mit Regisseurin, Protagonist*innen und ehemaligen Opel-Arbeiter*innen.

 

- Dienstag 18. Juni 2019: Globalisierung - Fluch oder Segen für den deutschen Arbeitsmarkt?

Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Christoph Moser, Lehrstuhl für Global Governance an der FAU Nürnberg. 18:00 Uhr Haus des Spiels, Egidienplatz 23, Nürnberg

 

- Dienstag 18. Juni 2019: Offener Stammtisch der Fürther LINKEN

19:30 Uhr Gaststätte Zum Tannenbaum, Helmstraße 10, Fürth - Gäste willkommen!

 

- Samstag 22. Juni 2019 5. Straßenfest gegen Rassismus und Diskriminierung

14:00 Uhr bis 22:00 Uhr Aufsessplatz Nürnberg

 

- Sonntag 23. Juni 2019 Agenda-21-Kino "Der marktgerechte Patient"

Film über die Industialisierung und Rationalisierung einer Branche, die menschliche Werte statt übertriebener Kosteneffizienz braucht. 11:30 Uhr Kino Casablanca Nürnberg, Brosamer Straße 12. Diskussionsmöglichkeit mit Wolfgang Lederer-Kanawin, Verein demokratischer Ärztinnen und Ärzte

 

- Montag 24. Juni 2019: Treffen der Initiative "Neue Entspannungspolitik jetzt!"

19:30 Uhr Friedensmuseum Nürnberg, Kaulbachstraße 2

 

- Montag 24. Juni 2019 Arbeitsgruppe Bedingungsloses Grundeinkommen

Die Arbeitsgruppe Bedingungsloses Grundeinkommen trifft sich um 19:30 Uhr im Nachbarschaftshaus Gostenhof, 1. OG,  Adam-Klein-Straße 6, Nürnberg

 

- Montag 1. Juli 2019 Agenda-21-Kino "Kesselrollen - wie rollt die Stadt von morgen?"

Dokumentarfilm über die Stuttgarter Fahrradszene und innovative Verkehrsideen zur Mobilität der Zukunft in Stuttgart. 18:00 Uhr Babylon Kino Fürth, Nürnberger Straße 3. Nach dem Film Diskussionsmöglichkeit mit Olaf Höhne (ADFC Fürth)

 

- Mittwoch 3. Juli 2019 Offener Monatstreff ADFC Fürth

19:30 Uhr Herr und Kaiser, Kaiserstraße 89, Fürth

 

- Donnerstag 4. Juli 2019 Offener Tisch Migration Fürth

Gemeinsame Netzwerkarbeit mit Geflüchteten und Migrant*innen zur Verbesserung ihrer Situation und zur Stärkung ihrer Rechte: 19:00 Uhr in den Räumen des Gemeinnützigen Kinder- und Jugendhilfezentrums (KJHZ), Königstraße 129, Fürth

 

- Dienstag 16. Juli 2019 Film "Welcome to Sodom - Dein Smartphone ist schon hier"

Rund 6000 Menschen leben und arbeiten auf der "Sodom" genannten Elektroschrott-Müllhalde Agbogbloshie in der ghanesischen Hauptstadt Accra. Der Film beleuchtet das Leben derer, die unter größter Gefahr durch giftige Dämpfe und Schmutz Kabel und andere Elektroteile einschmelzen, um von den Erlösen zu leben. Ein erschreckender Blick auf die Auswirkungen unserer Wegwerfgesellschaft, in der nur das Neueste gut genug ist und alte Elektroteile entsorgt werden, obwohl sie noch funktionieren würden oder reparierbar wären. Agenda 21 Kino Spezial 19:30 Uhr Casablanca, Brosamerstraße 12, Nürnberg (Eintritt frei). Anschließend Austausch und Diskussion mit Andre Lindert (Bluepingu und Leihbü local sharing Nürnberg)

 

- Montag 22. Juli 2019 Arbeitsgruppe Bedingungsloses Grundeinkommen

19:30 Uhr Nachbarschaftshaus Gostenhof, Adam-Klein-Straße 6, Nürnberg

 

- Montag 29. Juli 2019: Treffen der Initiative "Neue Entspannungspolitik jetzt!"

19:30 Uhr Friedensmuseum Nürnberg, Kaulbachstraße 2

 

- Mittwoch 18. September 2019: Podiumsdiskussion zum Thema "Nachhaltiger Verkehr in Fürth"

Eine Veranstaltung im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche mit OB Thomas Jung, Andreas Sauter (Fuss e.V.), einem Vertreter des ADFC und anderen Gästen 19:30 Uhr Innenstadtbibliothek Fürth, Friedrichstraße 6A,  4. OG

 

 

Aktuell:

Büro DIE LINKE Fürth Tel. 0911 - 72 36 215

 

 

 



Kommt zur Kundgebung am 06.12 um 15.30 Uhr Rathaus Nürnberg, Fünfer Platz

Liebe MitstreiterInnen,
am 06.12. tagt im Nürnberger Rathaus der Grundvertragsausschuss des VGN. Wir wollen diese Gelegenheit nutzen um unseren Unmut über die im Sommer beschlossenen Fahrpreiserhöhungen sicht- und hörbar zu machen. Außerdem wollen wir unsere Forderungen nach einer Preisgestaltung, die sozialen und ökologischen Anforderungen entspricht, an die tagenden Damen und Herren bringen.

Angesichts drohender Fahrverbote in Folge überhöhter, gesundheitsgefährdender Feinstaubbelastung, auch als Folge der betrügerischen Machenschaften der Automobilhersteller, stehen die politisch Verantwortlichen unter Zugzwang und bringen völlig überraschend Vorschläge auf den Tisch, die wir seit Jahren propagieren und für die wir meist nur ein abfälliges Lächeln geerntet haben. So nun auch Ministerpräsident Söder mit seinem 365€-Jahresticket das allerdings erst bis 2030 eingeführt werden soll! Da ist Söder längst nicht mehr Ministerpräsident, ein Schelm, der Böses dabei denkt!

Ebenso wenig ernst gemeint war, wie jetzt schon sichtbar wird, der Vorstoß der Bundesregierung für einen Nulltarif!

Trotzdem, die Vorschläge liegen nun mal auf den Tisch und wir können uns darauf berufen und eine rasche Umsetzung einfordern. Genau das macht nun sogar die SPD-Fraktion in Nürnberg! Und OB Jung aus Fürth fordert das 365€-Ticket auch für Fürth. Wir brauchen das 365€-Ticket aber nicht nur für die einzelnen Städte sondern für die Metropolregion als Ganzes.

Indem die hiesigen Politiker die schnelle Einführung des 365€- Abos fordern, geben sie endlich zu, dass ein dringend erforderliches, massenhaftes Umsteigen vom Individualverkehr auf den ÖPNV nur mit attraktiven Preisen zu machen ist und noch mehr mit einem Nulltarif! Wir können uns da durchaus auch Übergänge z.B. über ein Sozialticket für Menschen mit wenig Geld vorstellen!

Wir wollen mit unserer Kundgebung das widersprüchliche Agieren der örtlichen Verantwortlichen aufzeigen, die das 365€-Abo einfordern und sich für den Nulltarif erwärmen und trotzdem beschlossen haben ab Januar wie jedes Jahr die Preise zu erhöhen!

In unserem offenen Brief, den wir den Mitgliedern des Grundvertragsausschusses überreichen, werden alle diese Punkte thematisiert!

Es gibt also viele Anknüpfungspunkte um eine zukünftige Fahrpreisgestaltung einzufordern die ökologische und soziale Anforderungen berücksichtigt.

Wir brauchen dazu eine möglichst eindrucksvolle Kundgebung vor dem Rathaus um unserem offenen Brief an die Ausschussmitglieder Nachdruck zu verleihen!

Das ist angesichts der Uhrzeit (15.00 Uhr), zu der das Ganze stattfinden muss und der nicht allzu langen Mobilisierungszeit ein schwieriges Unterfangen, darum sind alle, denen dies möglich ist gefordert und ebenso sind alle gefordert in ihrem persönlichen und politischen Umfeld intensiv für die Teilnahme zu werben.

Wir werden auch noch versuchen eine attraktive RedenerInnenliste zu erarbeiten die mit RednerInnen aus unterschiedlichen Städten und Landkreisen aber auch aus unterschiedlichen politischen Spektren und verschiedenen Politikbereichen zusammensetzt.

Mit solidarischen Grüßen Stephan Stadlbauer


DIE LINKE kritisiert die Informationspolitik des Rechtsreferenten gegenüber dem Stadtrat

In der Stadtratssitzung vom 18.04.2018 wurde durch Stadtratsbeschluss noch als Tagesordnungspunkt aufgenommen, dass der Rechtsreferent über die aktuellen Stand zu dem geplanten Aufmarsch von Pegida-Nürnberg, der in Fürth am 1. Mai stattfinden soll, berichtet. Dies als letzten öffentlichen Tagesordnungspunkt, damit vom Rechtsreferenten noch die neuesten Informationen berichtet werden können.

In der Stadtratssitzung gab es jedoch praktisch keine konkreten Auskünfte. Der Rechtsreferent Kreitinger verwies lediglich darauf, dass Pegida für den 1. Mai einen Aufmarsch für 11 Uhr angezeigt habe und die Stadt aufgrund des Versammlungsrechts praktisch keinen Handlungsspielraum hätte. Einstimmig wurde in allen Redebeiträgen das Missfallen über den Pegida-Aufmarsch am 01. Mai geäußert.

In den Fürther Nachrichten von heute, 20.04.2018, erklärt nun der Rechtsreferent Details, die er im Stadtrat verschwiegen hat. Hierbei erklärt er sogar, dass es die Initiative von Polizei und Ordnungsamt gewesen ist, dass der Pegida-Aufmarsch zeitlich vorverlegt werden soll. Dies stellt jedoch eine politische Einflussnahme dar, die zum Nachteil der 1. Mai – Festivitäten sind. Dies bevorzugt den Pegida-Aufmarsch, da Gegenprotest so erschwert wird. Zu behaupten es bestünde kein Handlungsspielraum den Pegida-Aufmarsch räumlich und zeitlich zu verlegen und dabei zu verschweigen, dass es in Abstimmung mit Pegida genau zu einer solchen Verlegung kam, grenzt für uns an eine bewusste Desinformation durch den Rechtsreferenten Kreitinger gegenüber dem Stadtrat.

Als Stadtratsgruppe fordern wir die Stadt Fürth jetzt auf ihre offensichtlichen Einflussmöglichkeiten zu nutzen und den rassistischen Aufmarsch räumlich und zeitlich zu verschieben. Zudem erwarten wir, dass der Rechtsreferent bei Stadtratsanfragen zukünftig wahrheitsgetreu und umfassend informiert.


Gruppe („Fraktion“) DIE LINKE im Fürther Rathaus – berichtet kurz:

Die Stadt Fürth zeigt Gesicht gegen Hass und Gewalt

Die letzte Stadtratssitzung hat mit einem 20-minütigen Vortrag von Prof. Dabrock, Vorsitzender des deutschen Ethikrates, begonnen.

Ein Zitat aus seinem Vortrag: Die 62 Reichsten der Welt besitzen so viel, wie die Hälfte der Weltbevölkerung. Nicht direkt, sondern indirekt wirkt sich dann doch diese eklatante soziale Ungerechtigkeit aus.

Anlass war zunächst, dass Pegida in Fürth vor dem Rathaus, zeitgleich zur Stadtratssitzung ihre hetzerischen und spalterischen Hass-Parolen von sich gegeben haben.

Als weiterer Anlass kam leider noch das Geschehnis vom Berliner Weihnachtsmarkt hinzu.

Trotz der Stadtratssitzung haben viele StadträtInnen ihre Solidarität mit dem Gegenprotest ausgedrückt und sind kurz zu NoPegida runtergegangen.


Demoaufruf: Fahrradtour der linken Themen – am 28.10.2016

     und Seite 2


Demoaufruf: Fluchtursachen bekämpfen – am 29.10. 2016

       Plakat zum Selbst-Ausdrucken

Flugblatt

Gesundheit ist keine Ware

Gesundheitswochen in Fürth

Wir werden am Freitag, den 4. März 2016 beginnen mit einem Info-Stand in der Fußgängerzone. Dabei werden vor allem auf den Pflegenotstand hinweisen. Über ein stilisiertes Pflegebett und eine Parkuhr wird auf den Leistungsdruck in der Pflege hingewiesen ...

Am 8. März, dem internationalen Frauentag sind wir vor allem in der Fußgängerzone in Fürth vertreten. Es gibt Rosen für Frauen und Informationen für alle, die an der Problematik von Familie, Beruf, Entlohnung und Arbeitszeiten von Frauen mitdiskutieren wollen.

Unsere Stadträte/Innen werden zusätzlich in der Stadtverwaltung, dem Fürther Klinikum und Altenheimen unterwegs sein und Frauen an ihrem Arbeitsplatz besuchen .....

Am Donnerstag, dem 10. März 2016 werden wir nochmals in der Fußgängerzone unterwegs sein um die Veranstaltung mit Harald Weinberg am Freitag, 11. März zu Bewerben.

Am Freitag, 11. März 2016 um 18.00 Uhr in der Königswarterstraße 16 in Fürth/Rückgebäude wir Harald Weinberg (MdB DIE LINKE) referieren über das, was drin sein muss in unserem Krankensystem. Gesundheit ist keine Ware. Mehr Wertschätzung der Berufe in Kranken- und Altenpflege muss selbstverständlich sein.


Wir riefen auf zur

Kundgebung gegen den Krieg

am Samstag, 30.01.2016 um 11.00 Uhr,

zur Kundgebung gegen den Krieg nach Fürth in der Fußgängerzone,

Dreimännlabrunnen, Ecke Schwabacherstraße / Breitscheidstraße!

Weitere Informationen als PDF


Solidarität mit den Erzieherinnen! Aufwertung sozialer Berufe!

Wir begrüßen den einstimmigen Beschluss des Fürther Stadtrates vom 20.05.2015, der nach Anträgen von DIE LINKE, SPD, Grüne, CSU, zustandegekommen ist:

„Die Stadt Fürth setzt sich dafür ein, dass die Arbeitgeber möglichst rasch ein Angebot vorlegen. Es wird gesehen, dass die Forderungen der Erzieherinnen und Erzieher einen realistischen Hintergrund haben und es sinnvoll ist, dass die Arbeitgeberseite ein Angebot vorlegen muss, das zu einer schnellen Einigung beider Seiten führt.

Dieses Beschlussergebnis wird auch dem Verhandlungsführer der bayerischen Arbeitgeber, zugleich Bundesvertreter, dem Personalreferenten der Stadt München übermittelt und die Finanz-, Organisations- und Personalreferentin wird diesen Beschluss noch in das entsprechende Gremium beim Arbeitgeberverband einbringen.”

Die Linke im Fürther Stadtrat
Monika Gottwald und Ulrich Schönweiß


Flugblatt: keine Werbung für's Töten:

ein Klick auf das Bild vergrößert

Flugblatt