DIE LINKE
im Stadtrat Fürth

DIE LINKE im Stadtrat Fürth.

Das soziale Gewissen der Stadt.



Facebook

Interessantes & Aktuelles:

Schauen Sie sich an, was wir bislang im Stadtrat gemacht haben und welche Anträge und Anfragen wir gestartet haben.

Unter Infos berichten wir über unsere Aktivitäten.

Gemeinsam solidarisch sein – für ein schönes Leben – für uns alle
Für gute Arbeit – für sichere Renten – für gute Bildung – für ein soziales Europa – für den Frieden

Termine: 

 

EINTRAGUNGSORTE und -ZEITEN für Fürth Volksbegehren "Rettet die Bienen": 

https://www.fuerth.de/Home/fuerther-rathaus/teilnahme-am-volksbegehren-rettet-die-bienen.aspx

 

- Mittwoch 23. Januar 2019: Öffentliche Sitzung des Stadtrats Fürth im Rathaus Königstraße 88, 15:00 Uhr Grosser Sitzungssaal Raum 203

Themen u.a.: Zwischenbilanz 6 Monate Ludwig-Erhard-Zentrum, Jahresbericht Stadtheimatpflegerin, Entwicklungen im Bereich Mittelschulverbünde (u. a. Raumsituation Grund- und Mittelschulen Fürth-Nord, Prognosen über die Entwicklung der SchülerInnenzahlen, gewünschte Verankerung des Ganztagesangebots), Digitalisierungskonzept der Stadtverwaltung Fürth, Projekt Ausbildungslotse für Klein- und Kleinstunternehmen, Gebührensatzung Abfallwirtschaft, Betriebsordnungen Außenanlagen (Recyclinghof Atzenhof, Kompostplatz, Recyclinghof Süd), Kindertagesstätte Hardstraße 101, vorzeitige Mittelfreigabe Rad- und Fußweg über die Regnitz, vorzeitige Freigabe von Haushaltsrestmitteln für Architektenwettbewerb Heinrich-Schliemann-Gymnasium, Vorzeitige Mittelfreigabe Generalsanierung Zweifachturnhalle Hardenberg-Gymnasium, Straßenbenennungen Erschließung an der Schuckertstraße, Zustand Gebäude Alte Feuerwehr

 

- Mittwoch 23. Januar 2019: Wenn Staat und Kapital für "Flexibilisierung" werben... (Sozialistische Gruppe SG)

Diskussion über Lohnarbeit. 19:30 Uhr Nachbarschaftshaus Gostenhof, Adam Klein Straße 6, Nürnberg.

 

- Donnerstag 24. Januar 2019: Vortrag "Volksbegehren Artenvielfalt und Naturschönheit in Bayern - Rettet die Bienen"

Vortrag des Artenschutzreferenten des Landesbundes für Vogelschutz Dr. Andreas von Lindeiner, anschl. Diskussion. Moderation Rainer Poltz: 19:30 Uhr Volksbücherei Innenstadt, Friedrichstraße 6a, 4. OG, Fürth. Eintritt frei

 

- Donnerstag 24. Januar 2019 Veranstaltung mit Jürgen Wagner: Pesco - Die EU auf dem Weg zur Rüstungsunion  (IMI Informationsstelle Militarisierung)

Vortrag und Diskussion 19:30 Uhr Infoladen Benario, Nürnberger Straße 82, Fürth 

 

- Freitag 25. Januar 2019 FridaysforFuture# : Die Kohlekommission, die einen schnellen Ausstieg aus dem Kohleabbau beschließen kann, tagt in Berlin

Streik/Demo ab 12:00 Uhr vor dem Bundeswirtschaftsministerium in Berlin, Invalidenstraße 48 über den Bundestag zum Kanzleramt

 

- Freitag 25. Januar 2019 Roswitha Scholz: Antiziganismus und Kapitalismus (Veranstaltungsreihe "Antiziganistische Zustände")

19:30 Uhr Infoladen Benario, Nürnberger Straße 82, Fürth

 

- Freitag 25. Januar 2019: 1968 - 50 Jahre Lehrlingsbewegung

Kneipenabend 19:30 Uhr SDAJ Nürnberg, Reichstraße 8

 

- Freitag 25. Januar 2019 Erfolgreich den Frieden verhandeln: Die katholische Gemeinschaft Sant Egidio

Referat von Dieter Wenderlein 19:30 Uhr Friedensmuseum Nürnberg, Kaulbachstraße 2

 

- Freitag 25. Januar bis Sonntag 17. Februar 2019: Meine jüdischen Eltern, meine polnischen Eltern - Ausstellung Kulturwerkstatt auf AEG, Fürther Straße 244d, Nürnberg

Während der deutschen Okkupation Polens konnten etwa 5.000 jüdische Kinder gerettet werden. 15 von ihnen erzählen ihre Geschichte. Vernissage mit Joanna Sobelewska-Pyz, Assoziation "Kinder des Holocaust" und Dr. Holger Politt, Leiter des Büros der Rosa-Luxemburg-Stifung in Warschau, musikalische Begleitung Ute Rüppel und Christoph Nützel: 25. Januar 2019 ab 17:30 Uhr. Die Ausstellung ist wochentags von 9:00 Uhr bis 20:00 Uhr geöffnet.

 

- Samstag 26. Januar 2019: Fürther Aktionsbündnis "Volksbegehren Artenvielfalt und Naturschönheit in Bayern - Rettet die Bienen"

Infostand in der Fussgängerzone Fürth

 

- Samstag 26. Januar 2019: Aktivenkonferenz "Stoppt den Pflegenotstand an Bayerns Krankenhäusern"

11:00 Uhr bis 16:00 Uhr Gewerkschaftshaus, Großer Saal, Schwanthalerstraße 64, München www.stoppt-pflegenotstand.de

 

 

- Samstag 26. Januar 2019 Kundgebung "Solidarität mit dem Hungerstreik von Leyla Güven - Aufhebung der Isolation von Abdullah Öcalan - Friedensverhandlungen jetzt"

16:00 Uhr vor der Lorenzkirche Nürnberg (alternativ: Jakobsplatz, Hallplatz)

 

- Samstag 26. Januar 2019: Diskussionsnachmittag des Marxistischen Klubs

Thema: Aktuelle Entwicklungen des Neoliberalismus. 16:00 Uhr Nachbarschaftshaus Gostenhof, Adam-Klein-Straße 6, Nürnberg

 

- Samstag  26. Januar 2019 Stadtteilclub Stadtvermarktung und Gentrifizierung

19:00 Uhr bis 20:00 Uhr Initiative Mietenwahnsinn stoppen. Veranstaltungsbeginn #Gostenhof ist keine Marke: 20:15 Uhr. Stadtteilladen Schwarze Katze, Untere Seitenstraße 1, Nürnberg

 

- Samstag 26. Januar 2019: " Wo sind Sie? Kein Mensch verschwindet spurlos" (Lateinamerikawoche 2019)

Begleitveranstaltung zur aktuellen Wanderausstellung über die Situation der "Verschwundenen" in Mexiko. Referenten: Wolfgang Grenz, amnesty international und Josue Avalos, Gruppe Riosenti. 19:00 Uhr Villa Leon, Philipp-Koerber-Weg 1, Nürnberg

 

- Sonntag 27.Januar 2019  Holocaust-Gedenktag: Gedenken an die Opfer des Naziregimes am Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz durch die Rote Armee (VVN-BdA, Neff/Bündnis gegen rechts u. a.)

11:00 Uhr Platz der Opfer des Faschismus, Nürnberg. Es sprechen u. a. Hanne Wienands (Hofer Bündnis für Zivilcourage) und Can Göcer (DIE LINKE SDS Nürnberg)

14:00 Uhr Mahnmal Untere Brücke, Bamberg

 

- Sonntag 27. Januar 2019: "Transnationale Spurensuche in den Anden - Von geflüchteten Juden, "Altdeutschen" und Nazis in Bolivien" (Lateinamerikawoche 2019)

Literarische Matinee mit Juliana Stöbele-Gregor 11:00 Uhr Villa Leon, Philipp-Koerber-Weg 1, Nürnberg. Frühstücksbufett ab 10:30 Uhr

 

- Montag 28. Januar 2019: "Gesundheit in Lateinamerika - Die Realität ist in Wirklichkeit ganz anders" (Lateinamerikawoche 2019)

Referat von Dr. Simone Kann, Missionsärztliches Institut Würzburg: 18:00 Uhr Villa Leon, Philipp-Koerber-Weg 1, Nürnberg

 

- Montag 28. Januar 2019: Vernetzungstreffen für alle Fahrradfreunde in und um Nürnberg und Fürth (ADFC)

19:00 Uhr Eddy would Attack, Frauentormauer 18, Nürnberg

 

- Montag 28. Januar 2019 Ernährungsrat Nürnberg und Umgebung

19:00 Uhr Vischers Kulturladen, Hufelandstraße 4, Nürnberg

 

- Montag 28. Januar 2019 Diskussionsforum Neue Entspannungspolitik Jetzt!

19:30 Uhr Friedensmuseum Nürnberg, Kaulbachstraße 2

 

- Montag 28. Januar 2019: Arbeitsgruppe Bedingungsloses Grundeinkommen

19:30 Uhr Nachbarschaftshaus Gostenhof, 1. OG, Adam Klein Straße 6, Nürnberg

 

- Montag 28. Januar 2019: "Oh wie schön ist Panama! Armut durch Bekämpfung von Finanzkriminalität überwinden" (Lateinamerikawoche 2019)

Referent (per Skype aus Brüssel) Sven Giegold. 20:00 Uhr Villa Leon, Philipp-Koerber-Weg 1, Nürnberg

 

- Dienstag 29. Januar 2019: "Mikrofinanz - neoliberaler Fluch, Allheilmittel der Armutsbekämpfung oder Instrument nachhaltiger Entwicklung?" (Lateinamerikawoche 2019)

Referentin Eva Bahner, Oicocredit Bayern e.V.. 18:00 Uhr Villa Leon, Philipp-Koerber-Weg 1, Nürnberg.

 

- Dienstag 29. Januar 2019: "Das Friedensabkommen und das neue politische Szenario in Kolumbien" (Lateinamerikawoche 2019)

Referentin Natalia Velasquez Rios, Universität Eichstädt. 20:00 Uhr Villa Leon, Philipp-Koerber-Weg 1, Nürnberg

 

- Mittwoch 30. Januar 2019: "Mehr Solidarität wagen: Für eine Weltsozialpolitik" (Lateinamerikawoche 2019)

Referent Thomas Gebauer, Geschäftsführer medico international: 20:00 Uhr Villa Leon, Philipp-Koerber-Weg 1, Nürnberg. Ab 18:00 Uhr Orianas Bufett mit Spezialitäten aus Lateinamerika

 

- Donnerstag 31. Januar 2019: "Krise der Demokratie in Nicaragua" (Lateinamerikawoche 2019)

Referent Sergio Rios Carrillo,  Menschenrechtsreferent Mission Eine Welt. 18:00 Uhr Villa Leon, Philipp-Koerber-Weg 1, Nürnberg

 

- Donnerstag 31. Januar 2019 Alte Feuerwache - BürgerInnen wollen mitgestalten (Initiative Fürth-Ort)

Diskussion über die Nutzung der Alten Feuerwache nach dem Auszug der Feuerwehr im Jahr 2020: 19:00 Uhr Grüne Scheune, Kirchenplatz 7, Fürth

 

- Donnerstag 31. Januar 2019 "Frauen- und Queers-Streik in Nürnberg"

Info- und Diskussionsveranstaltung Koop zur Gründung eines Frauenstreikkomitees. Gegen Sexismus und Rechtsruck! Für Gleichstellung und Selbstbestimmung! Für einen Frauen*streik in Nürnberg!

19:00 Uhr Künstlerhaus K4, Glasbau, 2. OG, Königstraße 93, Nürnberg

 

- Donnerstag 31. Januar 2019: Amedspor - Geschichte eines kurdischen Fußballvereins

Sport zwischen kultureller Identität und türkischer Repression. Vortrag und Diskussion mit kurdischen Fussballaktivisten ab 19:00 Uhr Desi Nürnberg, Brückenstraße 23

 

- Donnerstag 31. Januar 2019: "Der kalte Putsch" (Lateinamerikawoche 2019)

Referat von Dr. Carolina Vestena über die Hintergründe des neuen Autoritarismus in Lateinamerika. 20:00 Uhr Villa Leon, Philipp-Koerber-Weg 1, Nürnberg

 

- Donnerstag 31. Januar bis Mittwoch 13. Februar 2019 Volksbegehren Artenvielfalt - Rettet die Bienen, Stoppt das Artensterben: Eintragen!

Mit dem Volksbegehren Artenvielfalt können wir gemeinsam dafür kämpfen, dass der Artenreichtum Bayerns erhalten bleibt und das stille Sterben der Bienen, Schmetterlinge, Vögel und Insekten ein Ende hat. Schaffen wir das wirksamste Artenschutzgesetz für Bayern!  Das Volksbegehren ist nur erfolgreich, wenn sich innerhalb dieser 14 Tage bayernweit mindestens 10 Prozent der Wahlberechtigten eintragen. Das sind knapp eine Million Menschen. Der Eintrag ist nur persönlich möglich, nicht online! Also Personalausweis mitnehmen und ab in die Rathäuser zum Unterschreiben! Eintragungsorte in Fürth: Rathaus, Königstraße 86, Raum 003 oder Bürgeramt Süd, Schwabacher Straße 170, Erster Stock, Raum 121 < Öffnungszeiten u. a.  Montags bis Freitags 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr, Montags bis Donnerstags 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr, zusätzlich 4. Februar und 11. Februar 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Im Rathaus Königstraße 86 auch Samstag 9. Februar 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr und Sonntag 10. Februar 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr; im Bürgeramt Süd auch Samstag 9. Februar 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr  > Weiterer Eintragungsort Bürgeramt Nord, Stadelner Hauptstraße 96 < Öffnungszeiten Dienstag 5. Februar und 12. Februar 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr, Donnerstag 31. Januar und 7. Februar 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr >   Infos: https://volksbegehren-artenvielfalt.de

 

- Donnerstag 31. Januar 2019: Zukunft der Pflege - aus Sicht des Sozialverbands VdK

50. Pflegestammtisch in der Region Nürnberg. Diskussion mit Verena Bentele, VdK-Präsidentin. 18:30 Uhr Nachbarschaftshaus Gostenhof, Adam-Klein-Straße 6, Nürnberg

 

- Freitag 1. Februar 2019: Pegida trifft sich wieder mal in Fürth

Pegida ist ab 19:00 Uhr am Fürther Obstmarkt. Kommt zur Gegendemo ab 18:30 Uhr vor dem Rathaus! Anmelder diesmal: Fürther Bündnis gegen Rechts

 

- Freitag 1. Februar 2019 Vortrag über das Verbot von Indymedia Linksunten (Rote Hilfe)

19:00 Uhr AAB-Solitresen, Stadtteilladen Schwarze Katze, Untere Seitenstraße 1,  Nürnberg-Gostenhof

 

- Freitag 1. Februar 2019: "Was von der Revolution übrig blieb - drei Wege, eine Frage" (Lateinamerikawoche 2019)

Die kubanische Revolution siegte vor 60 Jahren, die Sandinisten in Nicaragua vor 40 Jahren und die mexikanischen Zapatisten kamen vor 25 Jahren aus dem Regenwald. Was hat von den vergangenen Aufbrüchen Bestand, was lief aus dem Ruder?  Diskussion mit Klaus Hess (Infobüro Nicaragua), Harri Grünberg (DIE LINKE) und Julia Kress (Zapapress). 19:00 Uhr Villa Leon, Philipp-Koerber-Weg 1, Nürnberg

 

- Samstag 2. Februar 2019 Vortrag: Krieg beginnt hier! Der Januarstreik von 1918 als Antwort auf Imperialismus, Krieg und Unterdrückung

20:00 Uhr Vortrag, ab 19:00 Uhr gutes Essen und kühle Getränke: ISA-Kneipe, Initiative solidarischer ArbeiterInnen, Stadtteilladen Schwarze Katze, Untere Seitenstraße 1, Nürnberg-Gostenhof

 

- Montag 4. Februar 2019 Nürnberger Friedensforum: Diskussion Entwurf Aufruf zum Nürnberger Ostermarsch 2019

19:00 Uhr Nachbarschaftshaus Gostenhof, Adam-Klein-Straße 6, Nürnberg

 

- Montag 4. Februar 2019 Treffen Bündnis Kurdistan

19:00 Uhr Büro DIE LINKE, Äußere Cramer-Klett-Straße 11-13, Nürnberg

 

- Dienstag 5. Februar 2019 Hartz-IV-Frühstück

10:00 Uhr Büro DIE LINKE Nürnberg, Äußere Cramer-Klett-Straße 11-13

 

- Dienstag 5. Februar 2019 Bluepingu @Fürth Monatstreffen

19:00 Uhr Weltladen, Gustavstraße 31, Fürth

 

- Mittwoch 6. Februar 2019: Berufungsprozess gegen Mai31-Aktivisten

Kommt zur solidarischen Prozessbegleitung 8:15 Uhr Amtsgericht Nürnberg, Fürther Straße 110

 

- Mittwoch 6. Februar 2019: ADFC-Stammtisch

19:30 Uhr Herr & Kaiser, Kaiserstraße 89, Fürth

 

- Donnerstag 7. Februar 2019: Informationsveranstaltung "Diskriminierung, Racial Profiling und das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz" (verdi)

Referent: Uli Schneeweiß. 18:00 Uhr Gewerkschaftshaus Nürnberg, Kornmarkt 5-7, Raum kibs im Eddgeschoss

 

- Donnerstag 7. Februar 2019: Vortrag von Birgit Mair und Bericht von Mehmet O.

Zur Ausstellung "Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen": 19:00 Uhr Villa Leon, Großer Saal, Philipp-Koerber-Weg 1, Nürnberg. Eintritt frei

 

- Donnerstag 7. Februar 2019: Radikalisierungsprozesse in der Psychiatrie - Von der Reformpsychiatrie der Weimarer Republik zur "Euthanasie" in der Heil- und Pflegeanstalt Erlangen

Vortrag von Psychoanalytiker Hans-Ludwig Siemen (mit Gebärdendolmetscherinnen). 19:00 Uhr vhs club international, Friedrichstraße 17, Erlangen

 

- Donnerstag 7. Februar bis Mittwoch 13. März 2019: Ausstellung "Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen"

Die 2018 aktualisierte Ausstellung setzt sich mit den Verbrechen des NSU in den Jahren 1999 bis 2011 sowie deren gesellschaftlichen Aufarbeitung nach dem Auffliegen der Terrorgruppe ab November 2011 auseinander. In der Ausstellung kommen Angehörige der Ermordeten zu Wort. Sie berichten von der Zeit vor und nach dem Auffliegen des NSU, kommentieren den Münchener NSU-Prozess und unterziehen die bisherige Aufklärung einer kritischen Beurteilung. Öffnungszeiten Dienstags bis Freitags 10:00 bis 22:00 Uhr, Samstags 17:00 bis 22:00 Uhr. Villa Leon, Philipp-Koerber-Weg 1, Nürnberg. Eintritt frei

 

- Freitag 8. Februar 2019: Die NSU-Monologe. Dokumentarisches Theater der Bühne für Menschenrechte

Dokumentarisches, wortgetreues Theater über die Kämpfe um die Wahrheit von drei Familien der Opfer des NSU. 19:00 Uhr Villa Leon, Großer Saal, Philipp-Koerber-Weg 1, Nürnberg

 

- Samstag 9. Februar bis Sonntag 10. Februar 2019: attac-Winterschule "Sozial-Ökologischer Umbau - Das gute Leben für Alle"

Wie kann der sozial-ökologische Umbau gelingen? EineWeltHaus München, Schwanthaler Straße 80 RGB. Beginn 9. Februar 9:30 Uhr. Details: www.attac-winterschule.de

 

- Samstag 10. Februar 2019: Aktionskonferenz der "Initiative abrüsten statt aufrüsten" in Frankfurt/Main

11:00 Uhr DGB-Haus Frankfurt/Main, Wilhelm-Leuschner-Straße 69/77. Anmeldung bei info@abruesten.jetzt

 

- Montag 11. Februar 2019: Fürther Friedensforum

18:00 Uhr Welthaus, Gustavstraße 31, Fürth

 

- Dienstag 12. Februar 2019: Eine Zukunft für Syrien (JRS und Flüchtlingshilfe)

Referentin: Judith Behnen. 19:30 Uhr Friedensmuseum Nürnberg, Kaulbachstraße 2

 

- Donnerstag 14. Februar 2019: One Billion Rising - Erhebt Euch - Befreit Euch - Tanzt

Werdet kreativ gegen Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Tanzflashmob

14:00 Uhr Rathausplatz Forchheim

17:00 Uhr Fußgängerzone Erlangen

18:00 Uhr Gewerbemusumsplatz Nürnberg

 

- Freitag 15. Februar 2019: Critical Mass Fürth

18:00 Uhr ab Paradiesbrunnen/Kleine Freiheit. Radfahren im Verband, u. a. für eine Verbesserung der Radinfrastruktur

 

- Freitag 15. Februar 2019: Podiumsdiskussion Die Verbrechen des NSU und wie der künftige Umgang damit aussehen könnte

mit Jonas Miller (Bayerischer Rundfunk) und und Alexander Hoffmann (Nebenklagevertreter im NSU-Prozess). 19:00 Uhr Villa Leon, Großer Saal, Philipp-Koerber-Weg 1, Nürnberg. Eintritt frei

 

- Samstag 16. Februar 2019: Protest gegen die Münchener NATO-"Sicherheits"Konferenz

13:00 Uhr Auftaktkundgebung am Stachus München. Protestkette und Demonstration mit Umzingelung des Tagungshotels der "Sicherheits"Konferenz. Abschlußkundgebung am Marienplatz 15:00 Uhr. Frieden statt Aufrüstung! Nein zum Krieg! Treffpunkte zur gemeinsamen Anreise mit dem Zug  Hauptbahnhof Nürnberg, Osthalle 10:30 Uhr oder Hauptbahnhof Fürth, Fahrkartenschalter 10:30 Uhr 

Bereits ab 10:00 Uhr Gesprächsforum im Rahmen der Internationalen Münchner Friedenskonferenz mit Dr. Erhard Crome (WeltTrendInstitut für Internationale Politik, Potsdam), Karin Leukefeld (Journalistin), Peter Schaar (ehem. Bundesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit) und Clemens Ronnefeldt (Internationaler Versöhnungsbund) im DGB-Haus, Schwanthaler Straße 64, München www.friedenskonferenz.info

 

- Samstag 16. Februar 2019: Kreismitgliederversammlung DIE LINKE Nürnberg-Fürth

13:00 Uhr Nachbarschaftshaus Gostenhof, Aula im Rückgebäude, Adam-Klein-Straße 6, Nürnberg. U. a. Ausblick auf die Europawahl mit Thomas Händel, MdEP; Bericht aus dem Bezirkstag Mittelfranken von Uwe Schildbach; Vorbereitung Kommunalwahlen 2020 

 

- Sonntag 17. Februar 2019 Agenda 21 Kino "Unser Saatgut - Wir ernten, was wir säen"

Der Kampf von Bauern, Wissenschaftlern, Anwälten und Saatgutbesitzern gegen die großen Konzerne wie Syngenta, Bayer, Monsanto. Dokumentarfilm USA 2016. 11:30 Uhr Casablanca, Brosamer Straße 12, Nürnberg

 

- Montag 18. Februar 2019 Nürnberger Friedensforum: Organisation Nürnberger Ostermarsch 2019

19:00 Uhr Nachbarschaftshaus Gostenhof, Adam-Klein-Straße 6, Nürnberg

 

- Montag 18. Februar 2019 Antifa-Aktionskneipe: Workshop zu Symbolen und Codes aus der Naziszene

Wie erkennen wir Nazis an einschlägigen Klamottenlabels, Organisationssymbolen und Bands und was ist deren Bedeutung? 19:00 Uhr Offenes Antifa-Treffen, ab 20:00 Uhr Workshop: Stadtteilladen Schwarze Katze, Untere Seitenstraße 1, Nürnberg-Gostenhof

 

- Dienstag 19. Februar 2019 Hartz-IV-Frühstück

10:00 Uhr Büro DIE LINKE Nürnberg, Äußere Cramer-Klett-Straße 11-13

 

- Dienstag 19. Februar 2019 Die Heil- und Pflegeanstalt Erlangen und die nationalsozialistischen Krankenmorde

Vortrag von Julius Scharnetzky (wiss. Mitarbeiter an der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg) mit Gebärdendolmetscherinnen. 19:00 Uhr Stadtbibliothek Erlangen, Marktplatz 1

 

- Donnerstag 21. Februar 2019: Veränderung von Journalismus im digitalen Zeitalter

Vortrag von Jonas Miller, Journalist. 19:00 Uhr Zett Neun, Theresienstraße 9, Fürth. Eintritt frei

 

- Freitag 22. Februar 2019 Ulrich Schlee: Geschichte des Antiziganismus (Veranstaltungsreihe "Antiziganistische Zustände")

19:30 Uhr Infoladen Benario, Nürnberger Straße 82, Fürth

 

- Freitag 22. Februar 2019 Ziviler Friedensdienst heute (Westbalkan)

Videogespräch mit Judith Brand (Forum Ziviler Friedensdienst in Sarajevo): 19:30 Uhr Friedensmuseum Nürnberg, Kaulbachstraße 2

 

- Sonntag 24. Februar 2019 Dokumentarfilm "Der Pannwitzblick"

Der Filmemacher Didi Danquart thematisiert den gesellschaftlichen Blick auf Menschen mit Behinderung und den Themenkomplex "unwertes Leben": 19:00 Uhr Selbstverwaltetes Zentrum Wiesengrund, Wöhrmühle 7, Erlangen

 

- Montag 25. Februar 2019 DIE LINKE Fürth Kommunalpolitischer Arbeitskreis - u. a. Vorbereitung der Stadtratssitzung am 27. Februar

19:00 Uhr Büro Königstraße 95 (neben dem Jüdischen Museum)

 

- Montag 25. Februar 2019 Ernährungsrat Nürnberg und Umgebung

Ernährungswende mitgestalten. Gemeinsam für ein ökologisches und sozial gerechte Ernährungssystem! 19:00 Uhr Vischers Kulturladen, Hufelandstraße 4, Nürnberg

 

- Montag 25. Februar 2019 Arbeitsgruppe Bedingungsloses Grundeinkommen

19:30 Uhr Nachbarschaftshaus Gostenhof, 1. OG, Adam Klein Straße 6, Nürnberg

 

- Montag 25. Februar 2019: Armutsforscher Prof. Dr. Christoph Butterwegge kommt auf Einladung der LINKEN nach Nürnberg

 

- Dienstag 26. Februar 2019: Mut braucht Deinen Schutz

Wer sich für Menschenrechte einsetzt, wird zunehmend diffamiert, überwacht, durch repressive Gesetze an der Arbeit gehindert, manchmal sogar ermordet. Eine Veranstaltung mit Amnesty International 19:30 Uhr Friedensmuseum Nürnberg, Kaulbachstraße 2

 

- Mittwoch 27. Februar 2019: Öffentliche Sitzung des Stadtrats Fürth im Rathaus Königstraße 88, 15:00 Uhr Großer Sitzungssaal Raum 203

 

- Donnerstag 28. Februar 2019 Zweites Fürther Jugendforum !Echt! Fürth - VertreterInnen der Fürther SchülerInnen treffen auf AkteurInnen der Kommunalpolitik und Stadtverwaltung.

Themen aus 2018: Jugendbeteiligung, kulturelle Teilhabe, öffentlicher Raum und Räume für Jugendliche, ÖPNV, Autoverkehr, Parken, Schule, Sicherheit, Soziales, Senioren, Wohnen, Sport, Umwelt, Gesundheit ....  Die Themen für 2019 werden in den Schulen vorbesprochen. Veranstaltungsort: Stadthalle Fürth, 8:30 bis 14:00 Uhr. Info und Anmeldungen www.jugendforum-fuerth.de/

 

- Sonntag 3. März 2019 Rosa Luxemburg - Autorenfilm von Regisseurin Margarethe von Trotta

Matinee 11:00 Uhr Casablanca Kino Nürnberg, Brosamerstraße 12

 

- Montag 4. März 2019 Agenda 21 Kino "MINIMALISM"

Dokumentarfilm über Menschen, die sich durch Verzicht auf Konsum für ein Mehr an Zeit, Leidenschaft und Freiheit entscheiden. USA 2016. 18:00 Uhr Kino Babylon, Nürnberger Straße 3, Fürth. Anschließend Diskussion mit der Nachhaltigkeitstrainerin Dipl.Ing. Anne Tieseler

 

- Dienstag 5. März 2019 Bluepingu @Fürth Monatstreffen

19:00 Uhr Weltladen, Gustavstraße 31, Fürth

 

- Mittwoch 6. März 2019 Politischer Aschermittwoch der LINKEN in Passau

Es sprechen Gregor Gysi und Janine Wissler. Busfahrt ab Nürnberg 6:30 Uhr.

 

- Mittwoch 6. März 2019: ADFC-Stammtisch

19:30 Uhr Herr & Kaiser, Kaiserstraße 89, Fürth

 

- Freitag 8. März Internationaler Frauentag

Bundesweit Frauenstreiks und Frauenkampftagsdemonstrationen

 

- Samstag 9. März 2019: Waffenmesse IWA Outdoor Classics Nürnberg im Messezentrum Nürnberg

8:30 Uhr bis 11:00 Uhr Mahnwache und Straßentheater

 

- Montag 11. März 2019: Fürther Friedensforum

17:00 Uhr bis 18:00 Uhr Fukushima-Gedenken. 18:30 Uhr Welthaus, Gustavstraße 31, Fürth

 

- Montag 11. März 2019: Film "El Dorado" (Internationale Woche gegen Rassismus)

Dokumentarfilm CH/D 2018, Regie Markus Imhoof. 19:30 Uhr LUX-Agenda 2030 Kino, Leipziger Straße 25, Nürnberg. Danach Diskussion mit Elisabeth Schwemmer, IMEDANA e.V.. Eintritt frei

Wiederholung: Sonntag 17. März 2019 11:30 Uhr im Casablanca, Brosamer Straße 12, Nürnberg

 

- Mittwoch 13. März 2019 Film "Aus dem Nichts" von Fatih Akin

Film über das Leben nach einem Bombenanschlag. 16:00 Uhr für SchülerInnen, 19:00 Uhr für Alle: Villa Leon, Großer Saal, Philipp-Koerber-Weg 1, Nürnberg. Anschließend Diskussion

 

- Freitag 15. März 2019 Critical Mass Fürth

18:00 Uhr ab Paradesbrunnen/Kleine Freiheit. Radfahren im Verband, u. a. für eine Verbesserung der Fahrradinfrastruktur

 

- Freitag 15. März 2019 Silas Kropf: Alltag unter dem Druck antiziganistischer Vorurteile (Veranstaltungsreihe "Antiziganistische Zustände")

19:30 Uhr Infoladen Benario, Nürnberger Straße 82, Fürth

 

- Freitag 15. März 2019 Newroz-Empfang im Nachbarschaftshaus Gostenhof

Politik und Musik zum kurdischen Neujahrsfest im Nachbarschaftshaus, Adam-Klein-Straße 6, Nürnberg. Mobilisierung für Newroz am 21. März. U. a. Vortrag von Leyla Imret über Newroz in Cizre und die aktuelle Situation dort.

 

- Samstag 16. März 2019: Internationaler Aktionstag gegen den Rassismus

 

- Mittwoch 20. März 2019: Was bleibt von der "Dialektik der Aufklärung" heute?

Was bleibt von Horkheimers und Adornos "Dialektik der Aufklärung" heute? Vortrag von Dr. Eckhart Arnold Schulze 19:30 Uhr Kulturbüro Muggenhof Auf AEG, Fürther Straße 244d, Nürnberg

 

- Donnerstag 21. März Newroz - kurdisches Neujahrsfest

 

- Sonntag 24. März 2019: Marathon zum Welt-Down-Syndrom-Tag

Start 9:00 Uhr Krautheimerstraße 11, Nürnberg.Erlöse gegen an soziale Projekte

 

- Montag 25. März 2019 Ernährungsrat Nürnberg und Umgebung

Monatstreffen 19:00 Uhr Vischers Kulturladen, Hufelandstraße 4, Nürnberg

 

- Montag 25. März 2019 Arbeitsgruppe Bedingungsloses Grundeinkommen

19:30 Uhr Nachbarschaftshaus Gostenhof, 1. OG, Adam Klein Straße 6, Nürnberg

 

- Dienstag 26. März 2019 Einmischung erwünscht: Alberto l'Albate (1931 - 2017)

Erinnerung an den italienischen Soziologieprofessor und Lehrer der Gewaltfreiheit Alberto l'Abate. 19:30 Uhr Friedensmuseum Nürnberg, Kaulbachstraße 2

 

- Mittwoch 27. März 2019 Lesung "Eine Mutter kämpft gegen Hitler" von Irmgard Litten

Es liest ihre Enkelin Patricia Litten. 19:00 Uhr Dokuzentrum Reichsparteitagsgelände Nürnberg, Bayernstraße 110. Eintritt frei

 

- Dienstag 2. April 2019 Bluepingu @Fürth Monatstreffen

19:00 Uhr Weltladen, Gustavstraße 31, Fürth

 

- Mittwoch 3. April 2019: ADFC-Stammtisch

19:30 Uhr Herr & Kaiser, Kaiserstraße 89, Fürth

 

- Freitag 5. April 2019 Thomas Heilig: Polizei und Antiziganismus (Veranstaltungsreihe "Antiziganistische Zustände")

19:30 Uhr Infoladen Benorio, Nürnberger Straße 82, Fürth

 

- Samstag 6. April 2019 Bundesweiter Nulltarifratschlag (Initiative Nahverkehr für Alle)

11:00 Uhr Stadtteilzentrum Vorderer Westen, Elfbuchenstraße 3, Kassel. Anmeldungen: nulltarifratschlag@gmx.de

 

- Montag 8. April 2019: Fürther Friedensforum

14:00 Uhr: Das Heeresmusikkorps der Bundeswehr aus Veitshöchheim spielt auf Einladung des VDK-Kreisverbands Fürth in der Stadthalle Fürth - wir singen vor der Stadthalle mit.

Treffen Friedensforum: 18:30 Uhr Welthaus, Gustavstraße 31, Fürth.

 

- Donnerstag 11. April 2019: Ende Gelände - Ziviler Ungehorsam für Klimaschutz

Kohle stoppen, Klima schützen - Bericht einer Aktivistin über den Kampf im Rheinischen Kohleabbaugebiet/Hambacher Forst. 19:00 Uhr Naturfreunde Nürnberg Mitte, Adolf-Braun-Straße 40, Nürnberg

 

- Karfreitag 19. April 2019: Critical Mass Fürth

18:00 Uhr ab Paradiesbrunnen/Kleine Freiheit Fürth. Radfahren im Verband, u.a. für eine Verbesserung der Fahrradinfrastruktur

 

- Ostermontag 22. April 2019: Ostermarsch in Fürth und Nürnberg

12:30 Uhr Fürth am Hiroshima-Denkmal im Stadtpark (nähe Auferstehungskirche), danach Friedens-Fahrrad-Fahrt (oder U-Bahn) zum Kopernikusplatz Nürnberg. 13:30 Uhr Olof-Palme-Platz (Nürnberg Nord-Ost), 14:00 Uhr Nürnberg Süd - Sternmarsch zur Abschlußkundgebung 15:00 Uhr vor der Lorenzkirche. Friedensgebet 16:30 Uhr Lorenzkirche

 

- Montag 29. April 2019 Arbeitsgruppe Bedingungsloses Grundeinkommen

19:30 Uhr Nachbarschaftshaus Gostenhof, 1. OG, Adam Klein Straße 6, Nürnberg

 

- Samstag 4. Mai 2019: Europäischer Protesttag für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

Aktionen ab 9:00 Uhr an der Fürther Freiheit, Adenaueranlage

 

- Montag 6. Mai 2019 Agenda 21 Kino "RACING EXTINCTION - Das Ende der Artenvielfalt?"

Dokumentarfilm über den Artenrückgang bei Tieren und Pflanzen, USA 2015. 18:00 Uhr Kino Babylon, Nürnberger Straße 3, Fürth. Anschließend Diskussion mit Elisabeth Witan, Stadt Fürth

 

- Dienstag 7. Mai 2019 Bluepingu @Fürth Monatstreffen

19:00 Uhr Weltladen, Gustavstraße 31, Fürth

 

- Sonntag 12. Mai 2019 Tag der Pflege

Bubdesweit Aktionen und Kampagnen

 

- Montag 13. Mai 2019: Fürther Friedensforum

18:30 Uhr Welthaus, Gustavstraße 31, Fürth

 

- Montag 20. Mai 2019: Film "Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt"

Dokumentarfilm D 2017. 19:30 Uhr Lux Agenda 2030 Kino, Leipziger Straße 25, Nürnberg. Danach Diskussion mit Daniela Mailänder, Referentin für FreshX. Eintritt frei

 

- Sonntag 26. Mai 2019: Infoveranstaltung zum "Tag der Artenvielfalt" (Bund Naturschutz)

Kleine Mainau, Fürth (Stadtgrenze gegenüber Uferstadt)

 

- Montag 27. Mai 2019 Arbeitsgruppe Bedingungsloses Grundeinkommen

19:30 Uhr Nachbarschaftshaus Gostnhof, 1. OG, Adam Klein Straße 6, Nürnberg

 

- Samstag 1. Juni 2019: Global Degrowth Day/Gutes Leben für Alle

Aktionen zum Thema "Sozial-Ökologischer Umbau"

 

 

Nächster kommunalpolitischer Arbeitskreis, Stadtratsvorbereitung:

Der kommunalpolitische Arbeitskreis trifft sich am Montag 25. Februar 2019 um 19.00 Uhr  in der Königstr. 95 in Fürth (neben dem Jüdischen Museum).

Informationen aus dem Stadtrat - Besprechung der öffentlichen Punkte der Stadtratssitzung - Besprechung unserer Initiativen und Anträge.

 

Aktuell:

Büro DIE LINKE Fürth Tel. 0911 - 72 36 215

 

 

 



Kommt zur Kundgebung am 06.12 um 15.30 Uhr Rathaus Nürnberg, Fünfer Platz

Liebe MitstreiterInnen,
am 06.12. tagt im Nürnberger Rathaus der Grundvertragsausschuss des VGN. Wir wollen diese Gelegenheit nutzen um unseren Unmut über die im Sommer beschlossenen Fahrpreiserhöhungen sicht- und hörbar zu machen. Außerdem wollen wir unsere Forderungen nach einer Preisgestaltung, die sozialen und ökologischen Anforderungen entspricht, an die tagenden Damen und Herren bringen.

Angesichts drohender Fahrverbote in Folge überhöhter, gesundheitsgefährdender Feinstaubbelastung, auch als Folge der betrügerischen Machenschaften der Automobilhersteller, stehen die politisch Verantwortlichen unter Zugzwang und bringen völlig überraschend Vorschläge auf den Tisch, die wir seit Jahren propagieren und für die wir meist nur ein abfälliges Lächeln geerntet haben. So nun auch Ministerpräsident Söder mit seinem 365€-Jahresticket das allerdings erst bis 2030 eingeführt werden soll! Da ist Söder längst nicht mehr Ministerpräsident, ein Schelm, der Böses dabei denkt!

Ebenso wenig ernst gemeint war, wie jetzt schon sichtbar wird, der Vorstoß der Bundesregierung für einen Nulltarif!

Trotzdem, die Vorschläge liegen nun mal auf den Tisch und wir können uns darauf berufen und eine rasche Umsetzung einfordern. Genau das macht nun sogar die SPD-Fraktion in Nürnberg! Und OB Jung aus Fürth fordert das 365€-Ticket auch für Fürth. Wir brauchen das 365€-Ticket aber nicht nur für die einzelnen Städte sondern für die Metropolregion als Ganzes.

Indem die hiesigen Politiker die schnelle Einführung des 365€- Abos fordern, geben sie endlich zu, dass ein dringend erforderliches, massenhaftes Umsteigen vom Individualverkehr auf den ÖPNV nur mit attraktiven Preisen zu machen ist und noch mehr mit einem Nulltarif! Wir können uns da durchaus auch Übergänge z.B. über ein Sozialticket für Menschen mit wenig Geld vorstellen!

Wir wollen mit unserer Kundgebung das widersprüchliche Agieren der örtlichen Verantwortlichen aufzeigen, die das 365€-Abo einfordern und sich für den Nulltarif erwärmen und trotzdem beschlossen haben ab Januar wie jedes Jahr die Preise zu erhöhen!

In unserem offenen Brief, den wir den Mitgliedern des Grundvertragsausschusses überreichen, werden alle diese Punkte thematisiert!

Es gibt also viele Anknüpfungspunkte um eine zukünftige Fahrpreisgestaltung einzufordern die ökologische und soziale Anforderungen berücksichtigt.

Wir brauchen dazu eine möglichst eindrucksvolle Kundgebung vor dem Rathaus um unserem offenen Brief an die Ausschussmitglieder Nachdruck zu verleihen!

Das ist angesichts der Uhrzeit (15.00 Uhr), zu der das Ganze stattfinden muss und der nicht allzu langen Mobilisierungszeit ein schwieriges Unterfangen, darum sind alle, denen dies möglich ist gefordert und ebenso sind alle gefordert in ihrem persönlichen und politischen Umfeld intensiv für die Teilnahme zu werben.

Wir werden auch noch versuchen eine attraktive RedenerInnenliste zu erarbeiten die mit RednerInnen aus unterschiedlichen Städten und Landkreisen aber auch aus unterschiedlichen politischen Spektren und verschiedenen Politikbereichen zusammensetzt.

Mit solidarischen Grüßen Stephan Stadlbauer


DIE LINKE kritisiert die Informationspolitik des Rechtsreferenten gegenüber dem Stadtrat

In der Stadtratssitzung vom 18.04.2018 wurde durch Stadtratsbeschluss noch als Tagesordnungspunkt aufgenommen, dass der Rechtsreferent über die aktuellen Stand zu dem geplanten Aufmarsch von Pegida-Nürnberg, der in Fürth am 1. Mai stattfinden soll, berichtet. Dies als letzten öffentlichen Tagesordnungspunkt, damit vom Rechtsreferenten noch die neuesten Informationen berichtet werden können.

In der Stadtratssitzung gab es jedoch praktisch keine konkreten Auskünfte. Der Rechtsreferent Kreitinger verwies lediglich darauf, dass Pegida für den 1. Mai einen Aufmarsch für 11 Uhr angezeigt habe und die Stadt aufgrund des Versammlungsrechts praktisch keinen Handlungsspielraum hätte. Einstimmig wurde in allen Redebeiträgen das Missfallen über den Pegida-Aufmarsch am 01. Mai geäußert.

In den Fürther Nachrichten von heute, 20.04.2018, erklärt nun der Rechtsreferent Details, die er im Stadtrat verschwiegen hat. Hierbei erklärt er sogar, dass es die Initiative von Polizei und Ordnungsamt gewesen ist, dass der Pegida-Aufmarsch zeitlich vorverlegt werden soll. Dies stellt jedoch eine politische Einflussnahme dar, die zum Nachteil der 1. Mai – Festivitäten sind. Dies bevorzugt den Pegida-Aufmarsch, da Gegenprotest so erschwert wird. Zu behaupten es bestünde kein Handlungsspielraum den Pegida-Aufmarsch räumlich und zeitlich zu verlegen und dabei zu verschweigen, dass es in Abstimmung mit Pegida genau zu einer solchen Verlegung kam, grenzt für uns an eine bewusste Desinformation durch den Rechtsreferenten Kreitinger gegenüber dem Stadtrat.

Als Stadtratsgruppe fordern wir die Stadt Fürth jetzt auf ihre offensichtlichen Einflussmöglichkeiten zu nutzen und den rassistischen Aufmarsch räumlich und zeitlich zu verschieben. Zudem erwarten wir, dass der Rechtsreferent bei Stadtratsanfragen zukünftig wahrheitsgetreu und umfassend informiert.


Gruppe („Fraktion“) DIE LINKE im Fürther Rathaus – berichtet kurz:

Die Stadt Fürth zeigt Gesicht gegen Hass und Gewalt

Die letzte Stadtratssitzung hat mit einem 20-minütigen Vortrag von Prof. Dabrock, Vorsitzender des deutschen Ethikrates, begonnen.

Ein Zitat aus seinem Vortrag: Die 62 Reichsten der Welt besitzen so viel, wie die Hälfte der Weltbevölkerung. Nicht direkt, sondern indirekt wirkt sich dann doch diese eklatante soziale Ungerechtigkeit aus.

Anlass war zunächst, dass Pegida in Fürth vor dem Rathaus, zeitgleich zur Stadtratssitzung ihre hetzerischen und spalterischen Hass-Parolen von sich gegeben haben.

Als weiterer Anlass kam leider noch das Geschehnis vom Berliner Weihnachtsmarkt hinzu.

Trotz der Stadtratssitzung haben viele StadträtInnen ihre Solidarität mit dem Gegenprotest ausgedrückt und sind kurz zu NoPegida runtergegangen.


Demoaufruf: Fahrradtour der linken Themen – am 28.10.2016

     und Seite 2


Demoaufruf: Fluchtursachen bekämpfen – am 29.10. 2016

       Plakat zum Selbst-Ausdrucken

Flugblatt

Gesundheit ist keine Ware

Gesundheitswochen in Fürth

Wir werden am Freitag, den 4. März 2016 beginnen mit einem Info-Stand in der Fußgängerzone. Dabei werden vor allem auf den Pflegenotstand hinweisen. Über ein stilisiertes Pflegebett und eine Parkuhr wird auf den Leistungsdruck in der Pflege hingewiesen ...

Am 8. März, dem internationalen Frauentag sind wir vor allem in der Fußgängerzone in Fürth vertreten. Es gibt Rosen für Frauen und Informationen für alle, die an der Problematik von Familie, Beruf, Entlohnung und Arbeitszeiten von Frauen mitdiskutieren wollen.

Unsere Stadträte/Innen werden zusätzlich in der Stadtverwaltung, dem Fürther Klinikum und Altenheimen unterwegs sein und Frauen an ihrem Arbeitsplatz besuchen .....

Am Donnerstag, dem 10. März 2016 werden wir nochmals in der Fußgängerzone unterwegs sein um die Veranstaltung mit Harald Weinberg am Freitag, 11. März zu Bewerben.

Am Freitag, 11. März 2016 um 18.00 Uhr in der Königswarterstraße 16 in Fürth/Rückgebäude wir Harald Weinberg (MdB DIE LINKE) referieren über das, was drin sein muss in unserem Krankensystem. Gesundheit ist keine Ware. Mehr Wertschätzung der Berufe in Kranken- und Altenpflege muss selbstverständlich sein.


Wir riefen auf zur

Kundgebung gegen den Krieg

am Samstag, 30.01.2016 um 11.00 Uhr,

zur Kundgebung gegen den Krieg nach Fürth in der Fußgängerzone,

Dreimännlabrunnen, Ecke Schwabacherstraße / Breitscheidstraße!

Weitere Informationen als PDF


Solidarität mit den Erzieherinnen! Aufwertung sozialer Berufe!

Wir begrüßen den einstimmigen Beschluss des Fürther Stadtrates vom 20.05.2015, der nach Anträgen von DIE LINKE, SPD, Grüne, CSU, zustandegekommen ist:

„Die Stadt Fürth setzt sich dafür ein, dass die Arbeitgeber möglichst rasch ein Angebot vorlegen. Es wird gesehen, dass die Forderungen der Erzieherinnen und Erzieher einen realistischen Hintergrund haben und es sinnvoll ist, dass die Arbeitgeberseite ein Angebot vorlegen muss, das zu einer schnellen Einigung beider Seiten führt.

Dieses Beschlussergebnis wird auch dem Verhandlungsführer der bayerischen Arbeitgeber, zugleich Bundesvertreter, dem Personalreferenten der Stadt München übermittelt und die Finanz-, Organisations- und Personalreferentin wird diesen Beschluss noch in das entsprechende Gremium beim Arbeitgeberverband einbringen.”

Die Linke im Fürther Stadtrat
Monika Gottwald und Ulrich Schönweiß


Flugblatt: keine Werbung für's Töten:

ein Klick auf das Bild vergrößert

Flugblatt