DIE LINKE
im Stadtrat Fürth

DIE LINKE im Stadtrat Fürth.

Das soziale Gewissen der Stadt.



Kommunalwahl 2020

Am Samstag, den 19. August wählten die Mitglieder der Fürther LINKEN im Stadtmuseum ihre Stadtratsliste und ihren OB Kandidaten für die Kommunalwahlen am 15. März 2020. Mit 94 Prozent wurde Niklas Haupt zum Oberbürgermeister-Kandidaten gewählt. Der 33-jährige Politologe arbeitet für die Rosa-Luxemburg-Stiftung und trat im vergangenen Jahr bereits als Mittelfränkischer Spitzenkandidat der LINKEN zur Landtagswahl an.

Die Liste der Kandidatinnen und Kandidaten führt der bisherige Stadtrat Ulrich Schönweiß an. Ihm folgt die 41-jährige Bettina Wagegg auf dem zweiten und Niklas Haupt auf dem dritten Platz. Als Team wollen sie in den kommenden Monaten um Stimmen für DIE LINKE werben, um in Fraktionsstärke in den Stadtrat einzuziehen.

Niklas Haupt: Ob Mieten, Umwelt, Verkehr, Pflege und Arbeitsverhältnisse – für 2020 werde wir den Druck aus den Betrieben und von der Straße erst in den Wahlkampf und anschließend ins Rathaus tragen. Wir werden Fürth sozialer gestalten. Einer der Schwerpunkte von Haupt ist die Mietenpolitik Der Preisspirale nach Oben muss ein Ende gesetzt werden. Wir brauchen deutlich mehr sozialen Wohnungsbau und einen Mietendeckel, deswegen unterstützen wir auch das Volksbegehren für einen Mietenstopp Uli Schönweiß: Ich werde im Stadtrat weiter für eine soziale Stadt und die Menschenrechte streiten. Ein Schwerpunkt ist die sozial-ökologische Verkehrswende. Wir haben schon erreicht, dass die Fahrpreise nächstes Jahr nicht mehr erhöht werden sollen, aber sie sind immer noch viel zu teuer. Mittelfristig will ich in Fürth einen gut ausgebauten und kostenlosen ÖPNV.

Bettina Wagegg: Ich wünsche mir für Fürth eine lebendige Zivilgesellschaft und vielfältige kulturelle Angebote für alle Teile der Gesellschaft. Ich möchte es Menschen erleichtern, aktiv zu werden. Aber gesellschaftliche Teilhabe, politische oder kulturelle Arbeit brauchen Freiräume ohne Druck, viel politischen Willen und eine langfristige Perspektive.

Auch Nichtmitglieder der LINKEN finden sich auf aussichtsreichen Listenplätzen wieder. Beispielsweise kandidiert die Sozialpädagogin und politische Aktivistin Anna Salomon auf dem vierten Listenplatz und auf dem sechsten Platz die Fürther DGB-Vorsitzende Ruth Brenner. DIE LINKE will damit erreichen, dass der Einfluss zivilgesellschaftlicher Akteure und sozialer Bewegungen auf der kommunalen Ebene erhöht wird. Ortsprecherin Anny Heike erklärt: Die Kämpfe um soziale Gerechtigkeit und eine offene Gesellschaft gehören für uns untrennbar zusammen. Wir haben mit unserer Stadtratsliste eine bunte Mischung von Aktivisten aus Partei und Zivilgesellschaft aufgestellt, die für eine wirkliche soziale und solidarische Alternative in Fürth stehen.

Mit freundlichen Grüßen
Anny Heike,
Ortsprecherin DIE LINKE. Fürth

Liste der Kandidatinnen und Kandidaten der LINKEN zur Kommunalwahl am 15. März 2020 in der Stadt Fürth

  1. Schönweiß, Ulrich
  2. Wagegg, Bettina
  3. Haupt, Niklas (OB-Kandidat)
  4. Salomon, Anna
  5. Lindner, Fabian
  6. Brenner, Ruth
  7. Baran, Jürgen
  8. Pastille, Michelle
  9. Bonnermann, Jens
  10. Gümüs, Layla
  11. Sommer, Sebastian ”Wastl”
  12. Schleser, Regina
  13. Ziegler, Ernst
  14. Meral, Derya
  15. Kristuf, Rainer
  16. Heike, Anny
  17. Distler, Alex
  18. Denk, Marion
  19. Renieris, Simon
  20. Kolb, Rosi
  21. Bahr, Marcus
  22. Stoll, Marlen
  23. Roscher, Ferdinand
  24. Lender, Tanja
  25. Borchert, Carsten
  26. Roth, Sabine
  27. Reichenbecher, Anton
  28. Hacker, Yasmin
  29. Köhler-Stoll, Jonas
  30. Bruckmann, Uwe
  31. Händel, Thomas
  32. Reichel, Stefan
  33. Jung, Sebastian
  34. Szabo, Istvan