DIE LINKE
im Stadtrat Fürth

Archiv, Bilder etc.


Kommunalwahl 2014

HIER IST DIE LINKE:

Als einzige 100% soziale Partei ist DIE LINKE nun drittstärkste Kraft in Deutschland.

Seit 2008 hat sie sich auch in Fürth erfolgreich eingesetzt - unter vielem anderen - vor allem für:

Diese Erfolge beweisen, dass Fürth eine starke LINKE braucht.

Wir werden uns auch weiterhin vorrangig für ein sozialeres Fürth und menschenwürdige Lebensbedingungen für Alle einsetzen. Links wirkt, auch im Fürther Stadtrat.

Unsere Kandidaten und unser Wahlprogramm als PDF

Gruppenfoto
Die SpitzendandidatInnen Monika Gottwald (li.) und Ulrich Schönweiß (2. v.l.) spenden und übergeben der Wärmestube einen „Sack“ voll Stofftieren für bedürftige Kinder.

Unsere KandidatInnen für die Fürther Kommunalwahl am 16. März 2014:

Foto von Schoenweiss

Oberbürgermeisterkandidat, Listenplatz 1: Ulrich Schönweiß, Rechtsanwalt und Stadtratsmitglied

Ich würde mich sehr gerne weiterhin im Stadtrat für ein soziales, buntes und tolerantes Fürth engagieren. Für ein schönes Leben für alle Menschen, die in Fürth leben, ohne Benachteiligung und Diskriminierung.

Seit 2008 bin ich für DIE LINKE im Fürther Stadtrat. So hatte ich die Möglichkeit an einer ganzen Reihe von sozialen Verbesserungen erfolgreich mitzuwirken. Dies und meine Anträge als Stadtratsmitglied der Linken in den letzten 6 Jahren können Sie, bei Interesse, der Startseite und den Links dieser Homepage entnehmen. Wir waren z.B. die erste Partei, die ein Sozialticket für den öffentlichen Personennahverkehr und ein günstiges Semesterticket im Fürther Stadtrat beantragt hat.

Viele dieser Ziele konnten nur in Zusammenarbeit mit verschiedenen außerparlamentarischen Initiativen und den Fürther BürgerInnen erreicht werden. Für diese Unterstützung will ich mich ganz herzlich bedanken !

An diesem konkreten Engagement in den letzten sechs Jahren will ich gemessen werden.

Ich halte nichts davon, jetzt im Wahlkampf plötzlich Versprechungen zu machen, obwohl man sich die letzten Jahre für diese zuvor nicht engagiert hat.

Sollten Sie weitere Fragen an mich haben, können Sie mich gerne persönlich unter: dielinkegruppefuerth@yahoo.de kontaktieren.

Unsere politischen Ziele, die auch meine Ziele sind, können Sie unserem Wahlprogramm entnehmen. Diesem bin ich verpflichtet und werde jedes dieser Ziele wie die letzten sechs Jahre konsequent und gewissenhaft verfolgen.

Je stärker DIE LINKE, desto sozialer die Stadt !

Mit solidarischen Grüßen, Ulrich Schönweiß

Foto von Gottwald

Listenplatz 2: Monika Gottwald, Hausfrau

In den Stadtrat möchte ich, weil mir nur Zeitung lesen und sich freuen oder ärgern zu wenig ist.

Gemeinsam mit unseren Linken für die Fürther Bürger da zu sein ist mir wichtig.

Foto von Baran

Listenplatz 3: Jürgen Baran, arbeitslos

Foto von Butler

Listenplatz 4: Alice Butler, Studentin

Foto von Baumgartner

Listenplatz 5: André Baumgartner, Bürokaufmann

viele können sich die Mieten in Fürth nicht mehr leisten, alleine leben in Ihren vier Wänden oder stoßen im öffentlichen Raum auf zu viele Barrieren.
Selbstbestimmung ist eines unserer wichtigsten Rechte.
Deshalb kandidiere ich für den Fürther Stadtrat, um:

  • Wohnen wieder bezahlbar zu machen, durch die Wiederaufnahme des sozialen Wohnungsbaus der Kommune
  • Senioren- und Behindertengerechtes Leben zu fördern, damit Sie solange es geht, selbstständig Leben können
  • Ein kinder- und elternfreundliches Fürth zu schaffen. Ein Kind ist ein Segen und darf nicht zu Benachteiligung führen
  • Mehr Arbeits- und Ausbildungsplätze zu schaffen, durch eine Verbesserung der Infrastruktur für die Wirtschaft
  • Listenplatz 6: Monika Lefrank, Bürgerin

    Listenplatz 7: Jens Bonnermann, Infor­matiker

    Foto von Koch

    Listenplatz 8: Leandra Koch, Web-Designerin

    Für mich besteht eine Stadt nicht nur aus Mauern und Häusern sondern aus Menschen und diese Menschen haben es geschafft dass Fürth vor 6 Jahren zu meiner Heimat geworden ist.

    Daher möchte ich mit der Linken in den Stadtrat, damit die Kleeblattstadt für alle Menschen in Fürth weiterhin sozial bleibt.

    Meine Anliegen

  • bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, noch wichtiger jedoch, bezahlbaren Wohnraum zu erhalten.
  • Auch die Qualität des öffentlichen Nahverkehrs muss verbessert werden. Bezahlbar und regelmäßig.
  • Gerne möchte ich aktiv mitarbeiten um Fürth´s Innenstadt in Hinblick auf Einkaufsmöglichkeiten und Geschäfte interessanter zu gestalten. Einkaufen in Fürth, nicht außerhalb.
  • Große Verbesserung bedürfen auch die Kulturellen Angebote wie Kino, Lokale oder Tanzlokale, oft findet man diese nur in Nachbarstädten.
  • Wichtig ist in einer Stadt der Menschen besonders die Jugend, nicht nur Schulen gerade auch Einrichtungen für Betreuung und Freizeit müssen dringend ausgebaut werden.
  • Foto von Stelter

    Listenplatz 9: Michael Stelter, Kranken­pfleger

    Durch meine langjährige Mitgliedschaft in der Deutschen Friedensgesellschaft (DFG-VK) und dem Bund für Geistesfreiheit (bfg) ergeben sich für mich folgende Schwerpunkte für die Stadtratsarbeit:

    Listenplatz 10: Maria Lindner-Wortberg, Projekt­leiterin

    Foto von Duethorn

    Listenplatz 11: Günter Düthorn, Druckmeister i. R.

    Mein Grund, mich bei den Linken mit einzubringen:
    Im Miteinander mit Gleichgesinnten ungerechte Strukturen zu verändern.
    Den Sprachlosen eine Stimme zu verleihen.

    Gerechtigkeit leben, sich notfalls die Finger verbrennen, glaubwürdig sein.
    Solidarität als Lebensaufgabe begreifen und leben, anstelle sie als Worthülse zu verwenden.
    Im Mit-Teilen die Sorgen und Nöte der an den Rand der Gesellschaft Gedrängten zu den eigenen zu machen.

    Ausgrenzung und Gewalt in jeder Form entgegen zu treten.
    Frieden stiften im Kleinen, wie im Großen. Brückenbauer gelingenden Miteinanders zu sein, zu werden.

    Foto von Heike

    Listenplatz 12: Anny Heike, Betriebswirtin

    Listenplatz 13: Dipl.-Inf.(FH) Sebastian Sommer, Program­mierer

    Mein spezielles Interesse gilt der Freien Software und dem Datenschutz (sowohl vor den staatlichen als auch den kommerziellen Datenkraken).

    Aber als Mitglied bei ADFC, attac, IBKA und ver.di habe ich auch andere Themenbereiche im Blick.

    Listenplatz 14: Günter Siemantel, Rentner

    Foto von Foerster

    Listenplatz 15: Matthias Förster, Student

    Ich trete für Die Linke an, da sie die einzige Partei in Deutschland ist, die konsequent für Frieden und soziale Gerechtigkeit steht.

    Ich engagiere mich seit Jahren im Fürther Sozialforum, da mir die sozialen Belange der finanziell Benachteiligten in Fürth besonders am Herzen liegen. Die Krisen- und Sparpolitik gehen in die falsche Richtung, stattdessen brauchen wir eine Umverteilung von oben nach unten.

    Nulltarif für Bus und Bahn!
    In diesem Sinne ist die kostenlose Bereitstellung des öffentlichen Nahverkehrs ein wichtiges Anliegen für mich, der allen FürtherInnen das Recht auf Mobilität garantiert. Zudem bringt dieser Nulltarif eine Verkehrsentlastung, einen Beitrag zum Umweltschutz sowie die Entkriminalisierung von SchwarzfahrerInnen mit sich. Bis zur Umsetzung eines Nulltarifs muss ein echtes Sozialticket eingeführt werden.
    Bezahlbaren Wohnraum für alle!
    Beim Thema Wohnen braucht Fürth schnelle Lösungen, da steigende Mieten und zunehmende Zwangsräumungen zu einem immer drängenderem Problem werden. Fürth braucht keine Luxussanierungen sondern einen sozialen Wohnungsbau, ein Verbot von Zwangsräumungen und einen Stopp von Mieterhöhungen.
    Kein Platz für Rassismus!
    Ein weiterer Schwerpunkt meiner Arbeit ist der Antifaschismus: Seit Jahren terrorisieren Nazis in Fürth mit Anschlägen GewerkschafterInnen, MigrantInnen und AntifaschistInnen. Neonaziaufmärsche müssen verboten, Opfer rechter Gewalt finanziell entschädigt werden. Genauso muss aber auch dem Rassismus aus der sogenannten Mitte der Gesellschaft entgegengetreten werden, da dieser erst den Nährboden für die faschistische Ideologie bereitet.

    Listenplatz 16: Dr. Peter Lefrank, Diplom-Chemiker i. R.

    Listenplatz 17: Wolfgang Meistereck, Angestellter

    Foto von Leng

    Listenplatz 18: Walter Leng, arbeitslos

    Foto von Hartung

    Listenplatz 19: Lorenz Hartung, Student

    Ich bin Jahrgang 1984, studiere Bauingenieurwesen mit Schwerpunkt Verkehrsplanung an der Technischen Hochschule Nürnberg und wurde dort wiederholt in die Studierendenvertretung gewählt.

    Die Bildungsproteste der letzten Jahre (Bildungsstreik, Audimaxbesetzung, Studiengebühren, Semesterticket) nahmen mich entsprechend in Anspruch und lehrten mich die politische Arbeit.

    Politische Schwerpunkte

    Listenplatz 20: Götz van Riesen, Pfarrer i.R.

    Listenplatz 21: Daniel Thiergärtner, Auszu­bildender

    Verschiedenes

    Flyer Kommunalwahl 2008

    Flyer Seite 1 Flyer Seite 2

    Fest der LINKEN in Fürth vom 12.09.2008

    Bilder

    Fotos Unterschriftensammlung 2008